fbook g   ftwi g

Test: East Electronics: P-Retro 01 - Elektronik

East Electronics: P-Retro 01 - Elektronik Onkel Leos Pi-Bass war 1951 der erste serienmäßig gefertigte E-Bass, und dieses Modell ist heute immer noch im Einsatz. 1957 bekam der Prezi, wie er liebevoll genannt wird, ein paar Verbesserungen verpasst, unter anderem wurde der Einzelspulen-Tonabnehmer durch den geteilten Precision-Pickup ersetzt, den wir alle kennen. Seitdem wurde der P-Bass nahezu unverändert gebaut, von ein paar Sondermodellen wie dem aktiven Precision Special im Jahr 1980 einmal abgesehen. Womit wir beim Thema wären: Die P-Retro 01-Elektronik ist speziell für dieses Leo F-Modell (und seine zahlreichen Kopien) entwickelt worden, und zwar von John East, dem rührigen englischen Techniker, dem wir u.a. die J-Retro 01 verdanken – jener Elektronik, die ohne Holzarbeiten in den Jazz Bass passt und ihn damit zu enormer Klangvielfalt verhilft. Und nun, knapp zehn Jahre nach Einführung der J-Retro, stellt Mr. East die P-Retro vor, eine aktive Klangregelung, die den P-Bass Sound um viele Facetten bereichert... (Siehe Test BP1/2011, S.98)
 

{rokbox album=|pretorpbass| title=|East Electronics :: P-Retro 01 Elektronik| }images/M_images/bp_magazin/2011_01/bp1_2011_te_p_retro01/bp1_2011_te_p_retro01_gallery/*{/rokbox}


Technische Merkmale
■ aktive Basselektronik zum Nachrüsten für P-Style Bässe
■ 1 x Lautstärke/push-pull aktiv-passiv
■ 1 x Passivtonregler
■ 1 x Deep-Regler/push-pull
■ 1 x Frequenzregler
■ Class A FET Eingangssignal erhält den originalen Passivsound
■ variabler Mittenboost
■ kombinierter variabler Bass/Höhenbereich
■ Einbau ohne Holz- und Lötarbeiten
■ über Klinkenbuchse aufl adbare Batterie
■ Netzteil inklusive


Maße / Daten

Hersteller: East Electronics
Made in: England
Modell: P-Retro 01
Regler: 1 x Lautstärke/push-pull  -  aktiv-passiv
1 x Passivtonregler
1 x Deep/Dual Boost-Regler/push-pull
1 x Frequenzregler
2 x Kondensatoren für Passiv-Ton
1 x Li-Pol Batterie
1 x LED Statusleuchte
Gewicht: 100 Gramm
Preise: ca. EUR 218,– mit Standard J-Retro Knöpfen in Chrom ca. EUR 236,-mit Vintage P-Knöpfen in Chrom Knöpfe in Schwarz oder Gold sind erhältlich
Lieferumfang: Netzteil, Einbauanleitung/Gebrauchsanweisung
Website: www.east-uk.com / Vertrieb www.hotwire-bass.de

(BASS PROFESSOR 1/2011, Ausgabe 58, S.98 - Roland Kaschube)
 

Hauptkategorie: BP 1/2011 - Ausgabe 58

Workshops

Workshop Bass Setups: Rund um den Sattel

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 2: Rund um den Sattel. Mike Bolz (rabenberger guitars & basses)

Insbesondere bei älteren Bässen, die viel gespielt werden, kann es passieren, dass sich die Saiten durch Abrieb oder andere äußere Einflüsse so tief in die Sattelkerben eingraben, dass eine oder sogar mehrere Saiten zu tief im Sattel liegen und deshalb scheppern oder gar aufliegen. In diesen Fällen nützt es nicht, die Saitenhöhe an der Bridge oder per Trussrod einstellen zu wollen, man muss den Sattel bearbeiten. Aber auch bei einem anderen Saitensetup (z.B. Low B statt E-Saite bei tieferen Stimmungen) müssen die Sattelkerben entsprechend angepasst werden. Wie das vor sich geht, werden wir uns heute ansehen.

Weiterlesen...

Bass Talk


  • Popimpulstag des Popularmusikverbands Bayern e.V.: Samstag den 07. März 2020
    Weiterlesen...  
  • Warwick GmbH wird exklusiver Lizenznehmer für Sadowsky Guitars Ltd.
    Warwick GmbH wird exklusiver Lizenznehmer für Sadowsky Guitars Ltd.
    Weiterlesen...  
  • Guitar Summit 2019

    Guitar Summit:
    27. – 29. September 2019
    Weiterlesen...

WORLD WIDE

Bass Professor World Wide


Coming soon!

Saiten-Test

Bass Professor Saitentest

Der große Bass Professor Saiten-Test

Zum Test:
Der Einfluss von Saiten auf den Klang wird meist sehr unterschätzt. In der Regel nimmt man die Saiten, die einigermaßen günstig sind. Angesichts der Preise, die zum Teil für einen Satz Basssaiten aufgerufen werden, sicherlich auch ein naheliegender Weg. 13 Hersteller im Test.

-> zum Test

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!