fbook g   ftwi g

Feel The Bass 2015

Das Bassevent des Jahres steigt am 11. Oktober an der Popakademie Mannheim – hier lädt das Bassmagazin eures Vertrauens einmal mehr dazu ein, den Bass zu spüren: FEEL THE BASS öffnet seine Pforten mit einer Vielzahl bassistischer Acts, Workshops, Equipmentausstellungen und einem Bassflohmarkt. Seid dabei! Freier Eintritt für Frauen und Kinder!

17.45Uhr MAIN STAGE
JONAS HELLBORG




SOLO BÜHNE
12.30 Uhr
Claudio Zanghieri



13.15 Uhr SOLO BÜHNE
Raoul Walton


Raoul Walton: Bass, Musical Direction and Production Raoul Walton, born in Manhattan, New York
studied Painting and Music At the noted Laguardia  School of Music and Art
started his music Career with the Support of Jazz Stars: Kenny Kirkland and Marcus Miller, Tito Puente, Michael Urbaniack, Ursula Duziak, Aierto, Sam Rivers, Elliot Sharp, James Mason.

After moving to Europe, worked with Fusion Pioneers Kjöl, Tom Van der Geld (ECM), Benard „pretty“ Purdy, Doug Hammond
worked with the great, late Conny Plank
playing bass on 90% of the German Rock and Funk
produced from the 80´s and 90´s leading to work with artists as diverse as Brian Eno Holger Chukay Andy Thoma (Mouse on Mars) 5 AM Marius Müller-Westernhagen Heinz Rudolf Kunze Milk and Sugar Heiner Lürig Roachford Thomas Blug Paul Carack Rainbirds Belfegore Maxi Priest Omar Einstürzende Neubauten Wei- Chi Uli Jon Roth Victor Smolski Chitral Somapala





14.30 Uhr SOLO BÜHNE
Jay Tee Teterissa


Jay-Tee: Music is the God in me ...
Being one of Netherlands most respected bass players today,Jay-Tee only discoverd the bass as perfect instrument to express himself at the age of 18.He put all his energie into studying Bassguitar and being naturally gifted,he learned to play proffesionally in only 2 years time.Ofcourse an average studying day would last 16-18 hours.
Jay-Tee developed his own recognizable sound and he was the original bass player with Candy Dulfers Funky Stuff
Currently he endorses Marleaux Basses, DOrazio Strings , True Temperament Fretting Systems and is Ambassador for EBS Proffesional Bass Equipment .

Jay-Tee's Second Album " DON’T JAY WALK "
feat: Mike Stern (guit), Martijn van Iterson (guit), Tom Beek (sax), Alain Caron (bass), Marcellino Latupeirissa (drums), Jeroen van Iterson (keys,programming) and the Moluccan Native Instrument Group (Tifa/Toto Buang)Nahi Sane.



15.15 Uhr SOLO BÜHNE
Andrew The Bullet Lauer




16.30 Uhr SOLO BÜHNE
Patric Siewert Trio


In der Vergangenheit hat Patric Siewert bereits mit mehren Kontrabassisten im Duo als auch im Trio diverse Live-Konzerte absolviert. Auf Anregung seines Schlagzeugers Jaime Andrés Moraga formierte sich Ende 2014 gemeinsam mit Jonathan Ihlenfeld Cuñado, dem aktuellen E-Bassisten der Trilok Gurtu Band (!), das P.J.J. - Project. Die Musik des Projektes beinhaltet Einflüsse aus Jazz, Funk, Rock und allem was die Jungs in all den Jahren aufgesogen haben. Schon die ersten Konzerte Anfang dieses Jahres waren ein voller Erfolg.



13.00 Uhr Seminar Room I
Bernd Heitzler


Bernd Heitzler. "Harmonische Aspekte des Bassspiels"  - Denkansätze und konkrete Übetipps

Bernd Heitzler (www.berndheitzler.de) ist gleichermassen E-wie Kontrabassist und in fast allen Musikstilen von Rock- und Popmusik über Fusion, Latin, RnB und Soul bis zum Jazz zuhause. Sein musikalisches Hauptprojekt ist das Cécile Verny Quartet (www.cvq.de) dessen Co-Leader und Manager er ist. Dazu verfügt er über eine mehr als 25jährige Unterrichtserfahrung mit eigenem, breitgefächerten und stilübergreifenden Unterrichtskonzept. Bernd ist u. A. Professor für Bass an der Hochschule für Kunst Desigen und populäre Musik (hKDM) und Dozent für Bass am International Music Kollege (IMCF) und der Musikhochschule Freiburg.

Im Workshop wird Bernd über Auswahl und Anwendung von Tonmaterial unter der besonderen Berücksichtigung der Funktion und des normalen Abteitsranges des Basses sprechen.



16.00 Uhr
Seminar Room II

Mischa Marcks
Musik ist eine Sprache (lernen wie ein Kind)
Wir alle sprechen mindestens eine Sprache fließend. Wir konstruieren komplexe Sätze, improvisieren und spielen mit der Sprache um uns auszudrücken.  Dieser Workshop nimmt sich das wohl erfolgreichste Lehrkonzept zu Hilfe. Wie Kinder sprechen lernen. Innerhalb von fünf Jahren sprechen die meisten Kinder ihre Muttersprache fließend. Wenn wir sprechen lernen, denken wir nicht nach über Grammatik oder das Buchstabieren einzelner Wörter. Wieso also wird uns im Musikunterricht aber genau dies als erstes beigebracht?  Theorie und Technik sind wichtig und hilfreich. Aber hier hört Musik nicht auf. Mischa Marcks taucht etwas tiefer in die Materie Musik ein. Mit unkonventionellen Konzepten und anhand dem Beispiel Sprache wird hier erklärt wie leicht es sein kann E-Bass oder jedes andere beliebige Instrument zu meistern.  Mehr Infos: www.strictly-bass.com




MAIN STAGE/KONZERTE

12.30Uhr
Bass Museum Eckholt



14.00Uhr
Rheingold Trio


Das Rheingold-Trio: Christopher Bolte
Martin Schwarz
Mischa Marcks
Drei E-Bässe auf der Bühne, drei verschiedene Sounds und zusammen ist es pure Musik. Christopher Bolte studiert mit Stipendium derzeit am "Berklee College of Music" USA und ist mit "Natalia Mateo" (ACT Label) auf Tour.
Martin Schwarz studiert Bass in Hannover und ist mit zahlreichen Projekten unterwegs.
Mischa Marcks spielt zahlreiche Solo-Projekte und ist ein gefragter Sideman.  www.rheingold-trio.de www.facebook.com/rheingoldtrio



15.00Uhr
Snack


Nicole Badila & Snack
Dieser besondere Snack setzt sich aus den feinsten internationalen Zutaten zusammen. Mit Andrei Likhanov (p/key) trifft die tiefe russische Seele auf die Herzen der „Dichter und Denker“ Nicole Badila (b) und Ralf Göldner (dr/perc). Die langjährige Freundschaft und Verbundenheit der drei Musiker spiegelt sich in der Leidenschaft und Spielfreude wider, mit der die groovigen, von Jazz und Latin beeinflußten Eigenkompositionen präsentiert werden.

Die vielseitige E- und Kontrabassistin Nicole Badila absolvierte ein Jazz- und Popularmusik-Studium in Frankfurt/ M. und erhielt ein Stipendium für das Berklee College of Music in Boston/USA. Studienaufenthalte in NYC/USA und São Paulo, Rio de Janeiro/Brasilien sowie ein Privatstudium und Fortbildungen bei Kai Eckhardt, Reggie Workman und Lonnie Plaxico vervollständigen ihre Ausbildung. Seit 1980 begleitet sie namhafte KünstlerInnen aus dem Bereich Jazz, Latin, Pop, Rock, Funk, Soul, World-Music, Neue Musik, Musicals bei zahlreichen Konzerten und Festivals im In- und Ausland und wirkte bei diversen Studioproduktionen mit. Seit 1996 präsentiert sie regelmäßig Instrumente bekannter Hersteller auf der Musikmesse Frankfurt. Sie ist Dozentin internationaler Workshops/Clinics für Bass & Ensemble und Jurorin für Wettbewerbe wie 'Jugend musiziert'. 2012 erschien ihr Duo-Album „voice & bass – with & without words“. Zurzeit arbeitet sie intensiv an einer Produktion im Auftrag des Ring Musik/Joseph Weinberger-Verlags Frankfurt/London.

Der bekannte Frankfurter Schlagzeuger und Percussionist Ralf Göldner hatte durch zahlreiche Auslandsreisen (Brasilien, USA, Karibik) bereits in seiner Jugend Gelegenheit, internationale Musikkulturen auf sich einwirken zu lassen. Er ist seit 1986 überregional als Percussionist und Schlagzeuger tätig und arbeitete mit Glashaus (3P), den Rodgau Monotones, Michael Quast, Konrad Beikircher, Beatrice Richter, beim Woldcup2006 als Opening Solo Act, Gastone und vielen anderen zusammen. Er wirkte bei zahlreichen Studio- und TV-Produktionen mit und ist außerdem im Varieté-Orchester „Tigerpalast" Frankfurt tätig.

Der russische Tastenvirtuose Andrei Likhanov absolvierte ein Diplom-Musikstudium sowohl an der Akademie für Kultur in St. Petersburg im Fachbereich Klassik- und Jazz-Piano als auch an der Musikhochschule in Frankfurt am Main, an der er seit 2001 als Dozent tätig ist. Er arbeitete mit namhaften Bands, SängerInnen und Orchestern im Bereich Klassik, Jazz u. Pop zusammen wie z. B. den Brasilianerinnen Christina Marques und Simone Miranda, dem Supertramp-Sänger Roger Hodgson oder Inga Rumpf, Candy Dulfer, Ron Williams und dem „Neue Philharmonie Frankfurt"- Orchester und ist Pianist des Varieté-Orchesters
„Tigerpalast" Frankfurt.



15.45Uhr
SLAP-KING

DIE ENTSCHEIDUNG: Der SLAP-KING gewinnt einen brandneuen Verstärker von MARKBASS!


DIE ENTSCHEIDUNG: Der SLAP-KING gewinnt einen brandneuen Verstärker von MARKBASS!


16.30Uhr
UMBO Band


UMBO LIVE 2015
UMBO macht selten wenig Worte, dafür am Bass nicht unnötig viele Töne. Wer einmal seine pointiert komödiantischen Moderationen und erdig kraftvollen Bassgrooves erlebt hat, weiß dass nicht nur jede Menge auf die Ohren, sondern auch auf das Zwerchfell zukommt. Sein halbes Leben stellte er seine Fähigkeiten am Bass und als Songschreiber so namhaften Künstlern wie Paul Young, Laith Al-Deen, Nik Kershaw, Christina Stürmer, Alannah Myles , Gregor Meyle oder Edo Zanki zu Verfügung.

Nach den Achtungserfolgen mit seinem ersten Soloalbum "die kultivierte Dilettanz" legt er 2015 mit einer EP (VÖ 28.8.!!!) als Vorbote für sein 2.Album „Dr.Umbo & Mr.Hans“ nach. Wie der Vorgänger wieder ein richtig authentisches Männerding. Eine humorvolle und interessante Sammlung ehrlich groovender und textlich zudem sehr individueller Songs.  Von total unangepasst zeitkritisch , über künstlerisch bis hin zu schlüpfrig sexy oder gar widerlich malt er mit seinen Texten Szenerien, die jedoch nie unter die Gürtellinie rutschen und obendrein stets zum mehr-als-nur-Mitnicken unterfüttert sind mit amtlichen Grooves! Das Publikum erwartet ein Abend der genauso oft einlädt zum Tanzen wie zum Schmunzeln, zum Mitklatschen und zum herzhaft Lachen dank textlich unangepasster und musikalisch angenehm anstrengender Pop-Songs! Pop meets Comedy oder umgekehrt. Auf gar keinen Fall entgehen lassen!

Mehr Infos unter: 
www.umboumbo.com
www.facebook.com/UMBOofficial






17.45Uhr
Jonas hellborg

FeelTheBass

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.

11.10.15

WORKSHOPS

Seminar Room I
13.00 Uhr
Bernd Heitzler


15.00 Uhr
Patric Siewert,
Solo Improvisation


Seminar Room II
14.00 Uhr
N.N. 


16.00 Uhr
Mischa Marcks


SOLO BÜHNE

12.30 Uhr
Claudio Zanghieri

13.15 Uhr
Raoul Walton

14.30 Uhr
Jay Tee Teterissa

15.15 Uhr
Andrew The Bullet Lauer

16.30 Uhr
Patric Siewert Trio



MAIN STAGE/KONZERTE


12.30Uhr
Bass Museum Eckholt

14.00Uhr
Rheingold Trio

15.00Uhr
Snack

15.45Uhr
SLAP-KING

Der SLAP-KING gewinnt einen brandneuen Verstärker von MARKBASS!

16.30Uhr
UMBO Band

17.45Uhr
Jonas hellborg




bp_logo_250_2

Anfahrt

popakademie_mannheim_anfahrt250-> Routenplaner nach Mannheim

BP TV

  • Unser „FEEL THE BASS“-Event in der „Popakademie Mannheim“ Rückblick

    Hier eine kleine Nachlese zu Victor Wooten im 'BASS PROFESSOR TV':


    Victor Wooten Part 1



     

    Victor Wooten Part 2



     

    Victor Wooten Part 3



     

    Impressionen vom FEEL THE BASS Bassmeeting. Dem Event des BASS PROFESSORs von und für Bassisten am 4.10.2009 an der Popakademie Mannheim.

    ->  FTB 2009

Diese Website verwendet Cookies. Sie können Cookies in Ihren Browser-Einstellungen verwalten, d.h., die Annahmne verweigern, oder die Website weiterhin wie bisher nutzen. Datenschutzerklärung