fbook g   ftwi g
Der neue BASS PROFESSOR 3/2018 Nr.94 erscheint am 15.Mai 2018

Bass Professor 3/2018 Nr. 94

Bass Professor 3/2018 Nr. 94Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSORs,

ist ja wieder eine Menge passiert in der Zwischenzeit, aber lest selbst: LONDON BASS GUITAR SHOW – herzlichen Glückwunsch an unsere Kollegen vom Bass Guitar Magazine! Der von ihnen ausgerichtete Bassday sprengt langsam aber sicher alle Dimensionen und entwickelt sich zu einem echten Szene-Treff! Die deutschsprachige Beteiligung ist immer relativ hoch. Die Ausstellerzahl und die Dichte der Workshops und Konzerte sind ebenfalls beachtlich – daher bitten wir um Verständnis, wenn wir nur einen Ausschnitt berücksichtigen können. Am besten: Selbst mal hinfahren!

MUSIKMESSE FRANKFURT – Trotz der geringen Anzahl an Ausstellern hat uns der Besuch der Musikmesse in Frankfurt Freude bereitet. Es ist doch immer angenehm, wenn man ein paar vertraute Gesichter erblickt. Das soll natürlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass dies eine der schwächsten Messen war, die wir jemals besucht haben. Schade! Vielleicht ändern sich die Zeiten nochmal!

NICOLE BADILA – wie versprochen, ist sie wieder dabei mit schweißtreibenden Rhythmen aus Südamerika. Der Kontinent hat für uns Bassleute eine Menge zu bieten!

BASS MUSEUM – das Bass Museum von Hermann „The Bass Hunter“ Eckholt geht in diesem Jahr mit 46 Folgen in die zehnte Runde. Und weil jedes Gebäude früher oder später mal renoviert werden muss, legen wir eine kleine Pause ein und schauen mal, was die Zukunft bringt. Schreibt uns eure Meinung hierzu an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wie es mit dem Bass Museum weitergehen soll. Vielleicht möchtest DU ja auch mal DEIN Bass Museum Schätzchen vorstellen?? Hast du einen Lieblingsbass, den du gern mal präsentieren möchtest?

BERT GERECHT alias MR. BASSMAN – während das Bass Museum pausiert, präsentieren wir euch an diese Stelle einen echten Knüller: Bert Gerecht alias Mr. Bassman hat seine Memoiren verfasst, und wir konnten ihn bewegen, uns ein paar Kapitel exklusiv als Vorabdruck zu gewinnen. Doch Vorsicht! Das Buch besteht keineswegs nur aus Bass Talk! Statt dessen testet Bert nicht nur Bässe, sondern erweist sich als Kenner diverser Substanzen in Pulverform. Zudem begleiten wir ihn auf seinen Streifzügen als – hoppla! – Schürzenjäger. Stellenweise ist das Buch nichts für zarte Gemüter! Natürlich bleiben wir im BASS — PROFESSOR auf der basslastigen Straße: Erfahrt ihr in der ersten Folge, wie Bert 1980 seinen Laden „Mr. Bassman“ in Frankfurt gründete. Jetzt wünschen wir euch viel sBass mit dieser Ausgabe und bleibt gesund und munter!

Euer Team vom BASS PROFESSOR


Weiterlesen: Bass Professor 3/2018 Nr. 94

Bass Professor 2/2018 Nr. 93

Bass Professor 2/2018, Ausgabe 93; Eyb Bassiq IV ISB; Eich Amplification 110 XS;G&L JB;Markbass EVO 1;Marleaux Tonwerk;Phil Jones H-850 Kopfhörer;Harley Benton Bass D.I.-Expander;BS Basssysteme Slim 112 Fat Boy;68 Jens Gears;Jürgen Attig;Rolf Sander;Raoul Walton;Nick Beggs;Wal;Pete Agnew;Didi Beck;Ralf Börjes;NAMM 2018;Rickenbacker 4001Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSORs,

das neue Jahr geht – wie sollte es anders sein – genauso turbulent weiter, wie das alte aufgehört hat und schon in den ersten Wochen konnten wir die ersten basslastigen Neuheiten in Empfang nehmen, vor allem der Verstärkermarkt ist immer noch sehr in Bewegung. Zunächst geht es in die USA:

NAMM 2018 – BASS PROFESSOR-Redakteur und US-Korrespondent Jörg Hermsen war wieder fleißig und hat im Januar auf der NAMM ein paar brandheiße News zusammengetragen. Natürlich präsentieren wir nur eine Auswahl – aber die hat es schwer in sich.

Workshops – Wir bitten um Nachsicht, aber die Workshopreihen, die wir aktuell im BASS PROFESSOR präsentieren, sind zum Teil recht zeitaufwändig und leider bleibt es nicht aus, ab und an improvisieren zu müssen. Wie ihr gemerkt habt, war Jürgen Attig in der letzten Ausgabe nicht dabei, dafür lest ihr in diesem Heft, wie es mit Jacos „Teen Town“ weitergeht. „Teen Town“ werden wir übrigens mit dieser Folge verlassen – ab der nächsten Ausgabe geht es mit einem frischen Song weiter. Freud und Leid liegen bekanntlich oft dich beieinander, wenn während Jürgen Attigs Workshop dabei ist, pausiert Nicole Badila aus privaten Gründen. In der nächsten Ausgabe ist sie wieder dabei – versprochen!

Mehr Effektgeräte – Wer es noch nicht mitbekommen hat: Im Land tobt die „Pedal Mania“, Effektpedale, wo das Auge hinschaut! Diesem Trend zollen wir Tribut und werden das Volumen an Tests in dieser Richtung kräftig erhöhen. Einen Vorgeschmack gibt es in dieser Aussage und unser neuer Redakteur Dennis Özmen hat sich das neue „Tonwerk“ von Marleaux und einen Expander von Harley Benton unter die Lupe genommen. Wenn ihr Wünsche nach speziellen Pedal-Tests habt, schreibt uns eine Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Jetzt aber erst mal viel Spaß mit dieser Ausgabe! Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR



Weiterlesen: Bass Professor 2/2018 Nr. 93

Bass Professor 5/2017 Nr. 92

Bass Professor 5/2017, Ausgabe 92Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSORs, schon wieder geht ein basslastiges Jahr zur Neige, und wir freuen uns bereits auf 2018!

Der Schwerpunkt lag 2017 eindeutig auf unserem Event-Bassday FEEL THE BASS, den wir wieder – mit Dank an Prof. Udo Dahmen – in der Popakademie Baden-Württemberg veranstalten durften. Glücklicherweise war FEEL THE BASS gut besucht – und das lag in erster Linie an den hochkarätigen Headlinern. Der Markbass-Endorser Stu Hamm war extra aus den USA angereist und verblüffte einmal mehr durch seine fingerflinke Technik, die man auch in zahlreichen Youtube-Videos bewundern kann. Mit Ida Nielsen, die bis vor kurzem noch bei Prince den Daumen geschwungen hat, wurde es dann richtig funky! Die Dame hat Musik im Blut!

In der Rubrik „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ gab es einen kleinen Wechsel und die Münchner Studiobasslegende Günther Gebauer übergab den Stab an keinen Geringeren als Raoul Walton, der ebenfalls in München wohnt. Walton, der unter anderem bei Marius Müller-Western hagen und Heinz- Rudolf Kunze den Bass geschwungen hat, durchlebt momentan eine schwere gesundheitliche Phase. Deshalb wünscht die gesamte Redaktion ihm gute Besserung und schnelle Genesung. Schon in der ersten Jahreshälfte diktierte uns Raoul Walton ein paar Anekdoten aus seinen diversen Studioaufenthalten in den Block – wir wünschen euch dabei viel Vergnügen und bedanken uns bei Günther Gebauer für die bisherigen Folgen.

Erratum: Da hat doch glatt unser Taschenrechner versagt! In der letzten Ausgabe veröffentlichen wir einen Nachruf auf Jaco Pastorius, der leider schon vor 30 (und nicht erst vor zwanzig) Jahren das Zeitliche gesegnet hat. Tatsächlich kommt es uns so vor, als wäre er erst gestern von uns gegangen, so präsent ist er uns mit seiner Musik. Wir bitten daher den kleinen Rechenfehler zu entschuldigen.

Natürlich sind wir schon dabei und entwickeln die ersten Ideen für 2018 – die erste seht ihr hier, denn wir haben das Editorial ein bisschen hübscher gestaltet.

Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins Jahr 2018! Euer Team vom BASS PROFESSOR


Weiterlesen: Bass Professor 5/2017 Nr. 92

Bass Professor 4/2017 Nr. 91

Bass Professor 4/2017, Ausgabe 91Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSOR,

MICHAEL KUNZI UND TOM ANGELRIPPER – unterschiedlicher können die Charaktere nicht sein. Der eine spielt bei der Münchener Freiheit (Kunzi), der andere bei Sodom (Angelripper). Im Jahr 2006 hatten wir die beiden tieftönenden Herren schon einmal in einer Ausgabe des BASS PROFESSOR vereint. Fast hätte es geklappt, und wir hätten nach elf Jahren eine Neuaufl age erlebt! Wie dem auch sei, in der letzten Ausgabe gab es das Interview mit Tom Angelripper zu lesen und in der dieser die Story über Michael Kunzi. Bei beiden ist eine Menge passiert!

NACHRUF HOLGER CZUKAY – leider haben wir erneut schlechte Neuigkeiten, denn wieder ist einer der großen Bassisten von uns gegangen. Im Alter von 79 ist Holger Czukay, Bassist der legendären Can aus Köln, für immer von uns gegangen. Wir bedauern es sehr, dass es uns zu Lebzeiten nicht gelungen ist, ihm eins unserer Mikros unter die Nase zu halten. Ruhe in Frieden, Holger! Im Heftinnern fi ndet ihr einen Nachruf von seiner Plattenfi rma.

NACHRUF JACO – und gleich noch ein Nachruf, denn am 21. September 1987 starb Jaco Pastorius. Wie allgemein bekannt ist, starb der vielleicht wichtigste Bassist der Neuzeit an den Folgen einer Schlägerei. Und weil sich sein Todestag zum zwanzigsten Mal jährt, war Jürgen Attig so freundlich, und hat einen Nachruf auf die Legende aus Florida geschrieben. Dass Jaco vor allem durch seine Musik allgegenwärtig ist, zeigt der Workshop über Jaco mit einer weiteren Folge in dieser Ausgabe.

TEURE BÄSSE – da erreichten uns nach Erscheinungen die ein oder andere Lesermail (es waren genau zwei), die sich darüber beschwerten, dass wir „kein Herz für Normal-Bassisten“ hätten und am liebsten teure Bässe vorstellen, die sich niemand, außer ein paar Schwerreichen, leisten kann. – Wir bitten um Entschuldigung, wenn dieser Eindruck entstanden sein sollte! Denn bei der Auswahl eines Testbasses spielt der Preis eine untergeordnete Rolle. Es ist vor allem wichtig, dass das Testgerät NEU ist und getestet werden muss. Diese dürfen wir auch nicht behalten sondern schicken sie nach dem Test zurück. Das ist schon das ganze Geheimnis! Über zu hohe Preise beschwere man sich bitte bei den Herstellern direkt... Danke!

NEUER REDAKTEUR – da gibt es gute News! Denn ab sofort wird das Team vom BASS PROFESSOR durch einen neuen und kompetenten Redakteur verstärkt! Der neue Mann heißt Dennis Özmen, kommt aus Düsseldorf und spielt bei der Band Sir Collapse. Dennis bereichert das Team vor allem im Testbereich mit frischen Ideen. Wir begrüßen ihn sehr herzlich! Und ein paar Seiten später stellt er sich höchstpersönlich vor. Viel Spaß mit dieser Ausgabe! Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR


Weiterlesen: Bass Professor 4/2017 Nr. 91

FEEL THE BASS VI

FEEL THE BASS IV, 2017. Mannheim Pop Akademie Mannheim, 15. Oktober

FEEL THE BASS VI. Mannheim, Pop Akademie, 15. Oktober 2017.
• Ausstellerverzeichnis / Programm --->

Bass Professor 3/2017 Nr. 90

Bass Professor 3/2017 Nr. 90Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSOR, der Sommer ist endlich da und wir haben ein paar heiße News für euch!

Yamaha stellt BB-Bässe vor – Der 28. Juni 2017 dürfte eine Sternstunde für den E-Bass gewesen sein, denn mit großem Bahnhof präsentierte der Global Player Yamaha seine frisch und behutsam überarbeitete BB-Serie. Am Eventort Mailand ging es entsprechend heiß her und die versammelte Presse und diverse Händler konnten die neuen Bässe in Augenschein nehmen, über die im Vorfeld bereits viel geredet wurde. Um die neuen BBs auch klanglich in Szene zu setzen, wurde eine Hand voll erlesener Top-Bassisten eingeflogen, u.a. Claus Fischer aus Köln, die aufgrund ihres Könnens die Bässe eindrucksvoll in allen vielfältigen Spieltechniken zum Klingen brachten. Die Auftritte des legendären Peter Hook (Joy Division bzw. New Order) aus England und Billy Sheehan, der einmal mehr seine Rock-Qualitäten unter Beweis stellte, rundeten den Yamaha-Event wohltuend ab. Und weil es soviel Spaß gemacht hat, lest ihr in dieser Ausgabe gleich zwei Stories über die neuen Yamaha BB-Bässe.

Jürgen Attig wieder mit von der Partie – Da gab es ein paar lange Gesichter bei manchen Lesern, doch die Workshops von Jürgen Attig über Jaco Pastorius sind derart fundiert, dass wir eine Ausgabe pausieren mussten. Das Interesse an Jaco Pastorius, der vor knapp drei Jahrzehnten von uns ging, ist nach wie vor ungebrochen. In der anstehenden Folge widmet sich Jürgen Attig der Rhythmik von Jacos Klassiker „Teen Town“. Wie man merkt, ist diese Komposition sehr ergiebig und bestens geeignet, um die Technik von Jaco zu erläutern und beinhaltet einmal mehr die Aufforderung, selbst kreativ zu werden, und mit den musikalischen Bausteinen von Jaco eigene Ideen zu entwickeln.

FEEL THE BASS 2017 – In Mannheim wird am 15. Oktober 2017 wieder DIE Bass-Party des Jahres gefeiert. Der vom BASS PROFESSOR ausgerichtete Event-Bassday geht in die sechste Runde! In den vergangenen Jahren hat wir Top-Bassisten wie Victor Wooten, Alain Caron, Hellmut Hattler, Peter Sonntag, Raoul Walton oder Jonas Hellborg am Start – um nur einige zu nennen. Als Headliner konnten wir in diesem Jahr Ida Nielsen gewinnen, die bekanntlich bis vor Kurzem bei dem leider viel zu früh verstorben Prince ihre Bässe von Sandberg gespielt hat. Natürlich bringt sie auch ihr Signature-Modell mit, das Sandberg exklusiv für Ida gebaut hat. Als zweiten Headliner freuen wir uns, den einmaligen Stu Hamm in Mannheim begrüßen zu dürfen! Stu Hamm war und ist über einen langen Zeitraum der musikalische Wegbegleiter der Ausnahme- Gitarristen Joe Satriani und Steve Vai. Der Rock-Virtuose pfl egt einen sehr eigenen Stil, bei dem kein Auge trocken bleibt! Wie gewohnt werden fundierte Workshops und eine Messe und Ausstellung diverser Bass-Hersteller das Programm abrunden.

Leute, nutzt die Gelegenheit und kommt zu FEEL THE BASS 2017, wir machen das nur alle zwei Jahre!

Viel Spaß mit dieser Ausgabe! Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR

Weiterlesen: Bass Professor 3/2017 Nr. 90

Bass Professor 2/2017 Nr.89

Bass Professor 2/2017 Ausgabe 89

Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSOR,

das Jahr hat rasant Fahrt aufgenommen und hält die ein oder andere Überraschung bereit. Es scheinen sich in der Branche Dinge zu verändern. Vornehmlich sprechen wir hier von der Musikmesse in Frankfurt, die Anfang April über die Bühne ging. Trotz zahlreicher Anstrengungen seitens der Messegesellschaft fanden sich leider nur eine Handvoll relevanter Bass-Hersteller in den recht großen Hallen ein. Allen voran Yamaha und Ibanez glänzten mit großen Ständen. Die übrige Branche gönnt sich wohl eine Auszeit? Uns hat die Musikmesse immer sehr viel Freude bereitet; von daher hoffen wir auf bessere Zeiten.

Trotz der matten Messe gab es am Messefreitag um 17.00 Uhr eine Sternstunde für die deutschsprachige Basswelt. Denn da wurde in einem feierlichen Staatsakt der Deutsche Musikinstrumentenpreis an die Gewinner übergeben. 2017 wurde der Preis ausgelobt für die Instrumente „Flügelhorn“ und „E-Bass“. Zur großen Überraschung gab es zwei erste Preise! Die Spitze des Siegerpodiums teilten sich Marleaux Bass Guitar und Le Fay. Wir gratulieren aufs herzlichste!

Richtig viel Spaß gemacht hat uns Anfang März die Bass Guitar Show in London, die von unseren Kollegen vom Bass Guitar Magazine ausgerichtet wurde. Ein Kongresszentrum in London diente als Kulisse für eine handfeste Bass-Show. Anwesend waren über 60 (!) Aussteller und das Rahmenprogramm ließ sich Dank Stars wie Ida Nielsen (Prince), Glen Matlock (The Sex Pistols) und Dave Ellefson (Megadeth) mehr als sehen und hören.

Apropos Ida Nielsen – die äußerst funky spielende Bassistin, die bis vor kurzem noch auf der Lohnliste für das Musikgenie Prince stand, wird am 15. Oktober 2017 in Mannheim bei der sechsten Runde von FEEL THE BASS auf der Bühne stehen. Da freuen wir uns jetzt schon drauf!

Ein kleiner Wehrmutstropfen: leider geht es mit der Workshopserie von Jürgen Attig „A Journey to Jaco“ erst in der Ausgabe BASS PROFESSOR 3/2017 weiter. Wir bitten um Entschuldigung!

Erstmal wünschen wir euch erneut viel sBass mit den News in dieser Ausgabe.

Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR


Weiterlesen: Bass Professor 2/2017 Nr.89

Bass Professor 1/2017 Nr.88

Bass Professor 1/2017 Nr.88 Hallo liebe Leserinnen und liebe Leser des BASS PROFESSOR!

HAPPY NEW YEAR – wir wünschen euch erstmal ein frohes, gesundes und basslastiges Jahr! Es geht ja schon gut los und ein neuer amerikanischer Präsident scheint uns alle, ob gewollt oder nicht, zu politisieren. Wir sind gespannt, wie das weiter geht, denn sein Verhalten könnte auch Auswirkungen auf unsere Branche haben.

NEUES TITELBILD – in der letzten Ausgabe von 2016 hatten wir angekündigt, dass wir bereits neues planen. Das Ergebnis haltet ihr in den Händen: nach so vielen Jahren war es Zeit, dieser Zeitschrift ein kleines Facelifting zu verpassen. Aus diesem Grund haben wir das Frontcover überarbeitet. Wir hoffen, dass es euch gefällt!

NEUER WORKSHOP MIT NICOLE BADILA – wie dem einen oder der anderen aufgefallen sein dürfte, hatte sich unsere Redakteurin Nicole Badila etwas rar gemacht. Das lag nicht etwa an akuter Unlust, vielmehr hat sie ihr neues Album namens „Fragrância do Brasil“ fertiggestellt. Und endlich die Zeit gefunden, ihren schon lange angedachten Workshop in die Tat umzusetzen. In dieser Ausgabe geht es los mit schweißtreibenden Rhythmen rund um das Thema „Latin-Bass“. Wir wünschen euch viel Vergnügen!

HACKERANGRIFF – wer hätte das gedacht, dass wir mit unserer Bass-Zeitschrift mal Zielscheibe eines Hackerangriffs werden würden. Doch am 11. Januar war es soweit und unsere Website war für einen halben Tag down. Doch Dank des beherzten Eingreifens unseres Webmasters Klemens Möllenbeck waren wir bald wieder online.

CITES – wie die meisten mitbekommen haben, gelten ab 2017 verschärfte Gesetze, was den Handel von Bässen mit Palisander anbelangt. Wir haben diese Problematik schon 2013 behandelt, allerdings hat sich die Situation mittlerweile verschlimmert. Wir arbeiten uns gerade in die alles andere als einfache Materie ein und werden euch, sobald wir die Nachforschungen beendet haben, etwas Licht in dieses lästige Dunkel bringen. Wir sind jedenfalls alles andere als erbaut.

FEEL THE BASS – die Frist ist um, es geht wieder los. Am 15. Oktober 2017 startet unser zweijähriger Event-Bassday FEEL THE BASS. Selbe Stelle, selbe Welle! Mit Dank an Prof. Udo Dahmen findet die extrem basslastige Veranstaltung wieder in der Popakademie Baden-Württemberg Mannheim statt. Da warten wieder einige Überraschungen auf die Besucher.

Viel Spaß mit dieser Ausgabe, Euer Team vom BASS PROFESSOR

Weiterlesen: Bass Professor 1/2017 Nr.88

20 Jahre BASS PROFESSOR

Es ist eine Menge passiert!

In den letzten zwanzig Jahren ist eine Menge passiert, lassen wir doch ein paar wichtige Stationen Revue passieren. Und bitten vorab um Entschuldigung, wenn wir was vergessen haben sollten, es war und ist so unglaublich viel los! Wer alle 86 Ausgaben besitzt, sollte diese einfach mal durchblättern – diese Tätigkeit ist sehr inspirierend. Wir bitten zudem um Verständnis, wenn wir hier nur ein paar Ereignisse vorstellen. Vielleicht gibt es ja irgendwann „BASS PROFESSOR – the whole story“ in ausführlicher Form. Da gäbe es noch so manche Geschichte zu erzählen. Aber fangen wir doch erst mal vorn an. ... 

20 Jahre Bass Professor

Die Bass Professor Redaktion

Wer steht denn eigentlich dahinter?

Es soll Leute geben, die annehmen, die Redaktion des BASS PROFESSOR bestehe nur aus einigen wenigen Leuten. Das liegt daran, dass meistens auf Messen und Ausstellungen immer dieselben Gesichter zu sehen sind. Doch das Gegenteil ist der Fall! Momentan sind mit der Er- und Herstellung dieser werten Zeitschrift sechzehn Leute beschäftigt. ... 

Die Bass professor Redaktion stellt sich vor

Seite 1 von 2

Bass Talk

  • Nik West
    BASS PROFESSOR präsentiert Nik West live! In der Ausgabe 4/2015 hatten wir die Ausnahmebassistin Nik West mit einer opulenten Story vorgestellt – nun gibt es Good News! Die einzigartige Nik kommt mit ihrer Band für drei exklusive Konzerte nach Deutschland! Für Fans der Funk & Soul-Musik ein absolutes Highlight!
    Weiterlesen...  


  • Bass Professor – Verlosung. 

2 Tickets und ein Meet & Greet 
Marteria, 01.09.2018, Rostock, Ostseestadion

Das Konzert ist bereits seit Beginn des Jahres mit über 33.000 verkauften Karten restlos ausverkauft.
    
Über die Bass Professor Verlosung habt ihr die Möglichkeit Bassist Beat Halberschmidt persönlich kennenzulernen und einen Blick hinter die Kulissen zu bekommen. Dazu müsst ihr bis zum 30.06.2018 einfach nur eine Postkarte an den Bass Professor schicken mit dem Stichwort: Marteria.

     
  • SUPERBASS IV
    Leverkusener Jazztage
    Mittwoch, 08.11.2017


    MARCUS MILLER


    KINGA GLYK 

    Weiterlesen...

Bass Special

Bass Professor Bass Special 12-Saiter BässeUnsere Rubrik „Bass Special“ lässt uns den Freiraum, regelmäßig über ganz besondere Instrumente zu berichten. Das können Bässe einer bestimmten Company sein – es können aber auch Instrumente sein, die einem speziellen Thema zugehörig sind. Ein ebenso seltenes wie faszinierendes Thema ist der 12saitige Bass, um den wir uns in dieser Ausgabe kümmern möchten. ...  (Weiterlesen in: Bass Professor 2/2011, Seite 17)

12-Saiter

BS: 52er



Der Mythos von Fender ist ungebrochen! Immer wieder erreichen uns Anfragen, mehr über ältere Fender- Bässe zu berichten. Natürlich kommen wir diesem Wunsch gern nach und präsentieren euch hier ein erlesenes Schmuckstück aus den Anfangstagen des elektrischen Basses. Der E-Bass wurde ja „nur“ deshalb erfunden, weil Gitarristen Kontrabass spielen sollten. Für die Vielzahl der Gitarristen gab es in der Mitte des letzten Jahrhunderts zu wenig Jobs. Dafür gab es einen Mangel an Kontrabassisten. Also baute Leo Fender 1951 den Fender Precision Bass, nachdem er erst im Jahr zuvor seine erste E-Gitarre der staunenden Weltöffentlichkeit vorgestellt hatte.

1952 Precisionbass

Bass Museum

bp1_12_bm_sadow_01

Sadowsky Vintage Bass in Coral Salmon Pink. Bass Museum 1/2012

Sadowsky Vintage

Bass Special


An einem Höfner Beatle Bass kann man sich einfach nicht sattsehen! In Ergänzung zum BASS MUSEUM, dass euch einen seltenen Höfner 500/1 aus dem Jahr 1963 zeigt, könnt ihr euch hier von einem Exemplar aus dem Jahr 1965 die Augen massieren lassen. Auf den Bildern kommt die schöne Korpusform mit den typischen Haarrissen besonders gut zur Geltung. Ebenso die großen Pickup-Rahmen und das Hals-Binding, das erstmals ab 1964 eingesetzt wurde. Das Perlmutt-Schlagbrett ist wunderbar nachgedunkelt und passt zum kleinen Elektronik-Fach. Das Finish ist bei diesem alten Exemplar besonders schön und – wie die Beatles, die uns hier in Form kleiner Figuren begegnen – einfach zeitlos!

Höfner Beatle Bass

BS: Yin/Yang

Brasilien


Nicole Badila: "Herzlich willkommen zu meinem Bass-Workshop: Brasilien. Hier findest Du alle MP3-Soundfiles zu den Übungen."

Teil 1: Samba
Teil 2: Bossa Nova
Teil 3: Samba-Funk & Partido Alto
Teil 4: Choro
Teil 5: Baião & Xote

NEU:
Teil 6: Afoxé, Maracatu & Frevo

Saiten-Test



Der große Bass Professor Saiten-Test

Zum Test:
Der Einfluss von Saiten auf den Klang wird meist sehr unterschätzt. In der Regel nimmt man die Saiten, die einigermaßen günstig sind. Angesichts der Preise, die zum Teil für einen Satz Basssaiten aufgerufen werden, sicherlich auch ein naheliegender Weg. 13 Hersteller im Test.

-> zum Test


Redaktion



NEUER REDAKTEUR – da gibt es gute News! Denn ab sofort wird das Team vom BASS PROFESSOR durch einen neuen und kompetenten Redakteur verstärkt! Der neue Mann heißt Dennis Özmen, kommt aus Düsseldorf und spielt bei der Band Sir Collapse. Dennis bereichert das Team vor allem im Testbereich mit frischen Ideen. Wir begrüßen ihn sehr herzlich! Und ein paar Seiten später stellt er sich höchstpersönlich vor. Viel Spaß mit dieser Ausgabe! Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!

Strings:

5-saiter Bässe

Test:
SR2000, Signature Series, Blue Steel, Blue Steel Nickel Plated, Helix SS, Helix NPS
Obwohl man bei Dean Markley bereits seit 1972 Saiten produziert, zählte das Unternehmen nie zu
den Riesen in der Branche. Dennoch hat Dean Markley gerade für uns Bassisten ein paar bemerkenswerte
Drähte im Angebot.

-> Zum Test

Kleinanzeigen

bp_kleinanzeigen_260

Bass Professor Abo:

Bass Professor

Digitaler Nachbestellservice

Diese Website verwendet Cookies. Sie können Cookies in Ihren Browser-Einstellungen verwalten, d.h., die Annahmne verweigern, oder die Website weiterhin wie bisher nutzen. Datenschutzerklärung