fbook g   ftwi g

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014Ein super Start ins neue Jahr! Vom 23. bis zum 26. Januar war es wieder soweit: Die NAMM 2014 öffnete Ihre Türen. Vier Tage lang war das kalifornische Anaheim die Drehscheibe für Instrumente, Verstärker, Boxen, Effektpedale – und alles, was sonst noch relevant für die tief tönende Zunft ist. Große Namen, wo immer man hinschaute, dazu viele interessante Neuerscheinungen. Im Allgemeinen kann man von einem sehr erfolgreichen Event sprechen: dieses Jahr gab es wieder mehr Aussteller (1533), mehr Marken (5010) und auch mehr Besucher (96129). Viele der vorgestellten Produkte werden natürlich auch in Frankfurt auf der Musikmesse vertreten sein, aber wir präsentieren euch hier schon einmal im Telegrammstil einen kleinen Vorgeschmack aus den USA.

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014 Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Eine kleine (aber feine!) G&L-Auswahl.

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014 Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Nochmal U-Bass – mit dem unglaublichen Abe Laboriel! / MXR hat nach wie vor ein Herz für Bassisten: die Effektgeräte muss man gehört haben

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Paul Lairat aus Frankreich mit seinen Meisterstücken. Paul Jones Bass in Limited Edition Basslegende Jeff Berlin mit seinem neuen Cort Signature Bass.

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Basslegende Jeff Berlin mit seinem neuen Cort Signature Bass.

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014 Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Der grellste Bass der Messe: ein Ibanez mit integriertem Kaoss Pad

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Ernie Ball mit tollen neuen Glitter-Lackierungen.

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Kala U-Bass made in USA – klingt fantastisch!

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014 Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Gibson im Zeichen von 120 Jahren Firmengeschichte

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Gallien Krueger jetzt auch mit einem ganz kleinen 8”-Combo

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014 Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014

Fender mit Custom Shop mit Schwerpunkt auf Ur-Preci „auf Steroiden“. Leider nicht im Bild die gelungene Überarbeitung der Rumble-Verstärker.

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Orange mit dem 1000 Watt Class D Boliden OB-1K – sogar racktauglich

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014 Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
Ibanez: Die größte Anzahl an neuen Bässen. Der Portamento Fretless ist extrem gelungen und der Crossover ist ein Konzept, welches an den Fender VI erinnert – und das ist nur der Anfang. Und: Korns Fieldy scheint jetzt auf knackiges Weiß zu stehen!

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014
TC mit netten Detailverbesserungen und gesteigerter Auswahl bei der Lautsprecherbestückung


Bass Talk

  • UFO Walter
    UFO Walter/Randy Hansen Tour 2018:
    06.11. DE
    Bremen,
    Meisenfrei Blues Club
    07.11. DE
    Hamburg,
    Downtown Bluesclub
    08.11. DE
    Oldenburg,
    Cadillac Zentrum Für Jugendkultur
    09.11. DE
    Berlin,
    Quasimodo QUASIMODO Berlin
    10.11. DE
    Erfurt,
    HsD Gewerkschaftshaus Erfurt
    13.11. DE
    München,
    Backstage München
    14.11. DE
    Karlsruhe, Substage
    15.11. DE
    Frankfurt, DAS BETT
    16.11. DE
    Leverkusen, Scala Club Leverkusen
    17.11. DE
    Freudenburg, Ducsaal Liveclub

    Weiterlesen...  

  • Leverkusener Jazztage:
    12. November 2018
    MIKE STERN feat. DARRYL JONES, KEITH CARLOCK & BOB MALACH

    Wenn Bob Malach auf Mike Stern trifft – Groove-Papst und ROLLING STONES Darryl Jones Bassist und der in der Jazz- und Rock Szene ständig präsente Keith Carlock die Stöcke wirbelt, dann hat sich einmal mehr die Top-Elite des zeitgenössischen Fusion- und Jazz-Rock vereint. Jede einzelne Biographie dieses Quartetts liest sich wie das „Who is Who“ der weltweiten Jazzszene.

    Und auch heute noch schwebt der Geist des großen amerikanischen Jazz mit Namen wie Randy Brecker, John Scofield, Herbie Hancock, David Sanborn, John McLaughlin, Blood Sweat & Tears  und Billy Cobham über den Konzerten, die Mike Stern und Band weltweit geben. Jeder einzelne griff schon im Alter von 4 bzw. 9 Jahren zu den Instrumenten, die sie bis heute auf ihren unzähligen Stationen mit den großen Namen der Jazz und Rock Szene nicht los ließen.

    Freuen wir uns auf druckvoll treibenden Jazzrock und dieses einmalige Fusion-Erlebnis – ein Highlight im Forum.

    Besetzung

    Mike Stern – guitar
    Bob Malach – saxophone
    Darryl Jones – bass
    Keith Carlock – drums

     
  • HANDS PROJECT
    Vernisage: Marc Mennigmann "HANDS PROJECT"
    Weiterlesen...

Saiten-Test



Der große Bass Professor Saiten-Test

Zum Test:
Der Einfluss von Saiten auf den Klang wird meist sehr unterschätzt. In der Regel nimmt man die Saiten, die einigermaßen günstig sind. Angesichts der Preise, die zum Teil für einen Satz Basssaiten aufgerufen werden, sicherlich auch ein naheliegender Weg. 13 Hersteller im Test.

-> zum Test


Strings:

5-saiter Bässe

Test:
SR2000, Signature Series, Blue Steel, Blue Steel Nickel Plated, Helix SS, Helix NPS
Obwohl man bei Dean Markley bereits seit 1972 Saiten produziert, zählte das Unternehmen nie zu
den Riesen in der Branche. Dennoch hat Dean Markley gerade für uns Bassisten ein paar bemerkenswerte
Drähte im Angebot.

-> Zum Test

Diese Website verwendet Cookies. Sie können Cookies in Ihren Browser-Einstellungen verwalten, d.h., die Annahmne verweigern, oder die Website weiterhin wie bisher nutzen. Datenschutzerklärung