fbook g   ftwi g

BP 2/2014 - Ausgabe 74

Bass Professor 2/2014 - Ausgabe 74Die Frankfurter Musikmesse öffnet vom 12. bis 15. März 2014 ihre Pforten. Wer sich für Neuheiten im Basssektor (bzw. andere Sparten) interessiert, der sollte den Weg in die Mainstadt nicht scheuen – nirgendwo sonst kann man so nach Herzenslust neues Equipment entdecken, ausprobieren, vergleichen und so manchen Szeneplausch halten.

Natürlich ist auch der BASS PROFESSOR wieder auf der Musikmesse in Frankfurt vertreten. Besucht uns doch in Halle 4.0 am Messestand J31 A. Wenn wir nicht gerade in Sachen Bass unterwegs sind und die heißesten Szenenews für euch zusammentragen, sind wir gerne für euch da!

Unsere Fender Vintage-Reihe aus der Feder des Spezialisten Detlef Schmidt geht auf stand-by. Die wichtigsten Fender-Bässe der frühen Fünfziger Jahre hat euch Detlef in seiner Reihe ja bereits vorgestellt. Aber keine Bange: Vielleicht legen wir in der Zukunft noch einmal den einen oder anderen Jahrgang nach. Spannende Themen gibt es ja genug. Vorerst bleibt jedoch unsere Rubrik „BASS MUSEUM“ unseres Redakteurs Herrmann Eckholt aka „Bass Hunter“ die erste Adresse für erlesene Vintage-Schätzchen.

Lars LehmannSo, jetzt aber erst einmal viel Spaß beim Lesen! Lars Lehmann, Chefredakteur

 

Zum Inhaltsverzeichnis

 

Weiterlesen...

Test: MARLEAUX M-Bass RTW Fünfsaiter

Bass Professor 2/2014 Test: Marleaux M Bass 5
Wenn Gerald Marleaux und seine Frau Heike aus Clausthal-Zellerfeld etwas anpacken, dann tun sie es richtig! Es ist noch gar nicht lange her, da ersonnen die Harzer in Zusammenarbeit mit den niedersächsischen Landesforsten ihre so genannte RTW-Reihe. Das Kürzel steht für „Regio Tone Wood“, was besagt, dass das beim Instrumentenbau verbaute Holz ausschließlich aus hiesigen Wäldern stammt. Umweltschutz, Wiederaufforstung und eindeutige Bestimmbarkeit/Rückverfolgung der Hölzer sind damit keine potenziellen Problemthemen mehr. Dass das heimische Holz auch klanglich den Vergleich zu Edelhölzern aus den Tropen nicht zu scheuen braucht, davon konnten wir uns bereits im ersten Test eines Instrumentes aus der RTW-Reihe überzeugen. Zu dieser Ausgabe beehrte uns Marleaux mit einem fünfsaitigen M-Bass. Wer schon einmal einen M-Bass in den Händen halten durfte wird wissen: Dieses Modell ist quasi das „Rennpferd“ unter den Marleaux-Instrumenten. Ich bin also mehr als gespannt! ... (Siehe Test BP2/2014, S.52. Lars Lehmann)

Weiterlesen...

Story: Doris Yeh [CHTHONIC]

Bass Professor 2/2014, Story: Doris Yeh [CHTHONIC]
Doris Yeh [CHTHONIC] Schon seit 1995 gibt es die Taiwanesische Metal-Band Chthonic, in deren Musik extreme Metalsounds mit traditionellen Taiwanesichen Elementen verschmelzen. Die Texte der Band werden nicht selten als politisch wahrgenommen – immerhin ist Sänger Freddy Lim Vorsitzender von Amnesty International in Taiwan. ... Weiterlesen im Bass Professor 2/2014 Seite 20.

Weiterlesen...

Test: HOT WIRE Inlaw 524 XXL Buckeye Burl

Bass Professor 2/2014 HOT WIRE Inlaw 524 XXL Buckeye Burl
Nachdem wir den Inlaw bereits in Form des doch sehr speziellen Nefacio-Modells getestet haben (s. BP 2/2012), erreichte uns nun die Edelversion des ohnehin schon als Top-of-the-line eingestuften Hot Wire Basses. In dieser Ausführung ist die Vorlage, die Mastermind Bert Gerecht zu diesem Bass inspiriert hat, noch offensichtlicher. Wer dies nicht gleich erkennt, der lese einfach mal das Wort Inlaw rückwärts. Nach den ersten drei Buchstaben ist es klar. Da „in law“ im Englischen einen Verwandtschaftsgrad beschreibt, ist Hot Wire hier ein wirklich tolles Wortspiel geglückt!... (Siehe Test BP2/2014, S.62. Karsten Fernau)

Weiterlesen...

Test: ESSENTIAL SOUND PRODUCTS

Bass Professor 2/2014 Test: Essential Sound Products
MusicCord Pro - S tromkabel. Wissenschaft – oder doch nur Voodoo? In der HiFi-Szene bietet das Thema seit Urzeiten Stoff für endlose Diskussionen: verändern bzw. verbessern Kabel den Sound? Fanatiker werden diese Frage sofort mit „Ja!“ beantworten, wohingegen der Elektrotechniker da so seine Probleme hat. Wenn man im A/BVergleich tatsächlich Verbesserungen ausmacht, dann bewegt sich die zur theoretischen Begründung herangezogene Physik meistens jenseits der einfachen Schulweisheiten.... (Siehe Test BP2/2014, S.32. Jörg Hermsen)

Weiterlesen...

Test: HUMAN BASE JbX - tra 5

Bass Professor 2/2014 Test: HUMAN BASE JbX - tra 5
Die erlesenen Human Base-Instrumente aus der Werkstatt Siggi Jägers gehören ohne Frage zur Speerspitze der deutschen Bassbaukunst, die auch den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht. Vor über zehn Jahren wurde die Produktpalette um das JbX-Modell erweitert, was Siggi Jägers Beitrag zum Thema Jazz Bass darstellt. Auch unser letzter Bericht zu diesem Bassmodell datiert auf das Jahr 2002 – es ist also höchste Zeit für ein Update! ... (Siehe Test BP2/2014, S.34. Christoph Herder)

Weiterlesen...

Namm Show Anaheim Januar 2014

Bass Professor 2/2014, Namm Show Anaheim Jan 2014

Ein super Start ins neue Jahr! Vom 23. bis zum 26. Januar war es wieder soweit: Die NAMM 2014 öffnete Ihre Türen. Vier Tage lang war das kalifornische Anaheim die Drehscheibe für Instrumente, Verstärker, Boxen, Effektpedale – und alles, was sonst noch relevant für die tief tönende Zunft ist. Große Namen, wo immer man hinschaute, dazu viele interessante Neuerscheinungen. Im Allgemeinen kann man von einem sehr erfolgreichen Event sprechen: dieses Jahr gab es wieder mehr Aussteller (1533), mehr Marken (5010) und auch mehr Besucher (96129). Viele der vorgestellten Produkte werden natürlich auch in Frankfurt auf der Musikmesse vertreten sein, aber wir präsentieren euch hier schon einmal im Telegrammstil einen kleinen Vorgeschmack aus den USA.

Weiterlesen...

Test: FODERA Yi n Yang Standard 4

Bass Professor 2/2014 Test: FODERA Yi n Yang Standard 4
Der esoterische Ansatz beim Musizieren wird schon seit Jahren von Bassvirtuose Victor Wooten verfolgt. So ist es sicherlich kein Zufall, dass sein Fodera-Modell seit 1995 auch äußerlich das Yin Yang-Symbol trägt. Um Fodera-Bässe einer größeren, weltweiten Käuferschicht zugänglich zu machen, wurde bereits zur NAMM Show 2011 die Standard-Serie vorgestellt. Es handelt sich dabei um etwas abgespeckte, günstigere Modelle, die nur in einer Version erhältlich sind. Auch der von Victor Wooten bevorzugte Yin Yang-Bass ist in dieser Ausführung erhältlich. ... (Siehe Test BP2/2014, S.34. Christoph Herder)

Weiterlesen...

Story: Chris Squire

Test: GLOCKENKLANG Space Art-Box

Bass Professor 2/2014 Test: Glockenklang Space Art Box
Nach dem Test des Blue Sky-Topteils stattete uns die Firma Glockenklang aus Herford zu dieser Ausgabe mit einer Bassbox im Zwergenformat aus. Die Space Art-Box beherbergt in ihrem Gehäuse neben einem Hochtöner lediglich einen einzigen 12"-Speaker, weswegen sie vor allem im Standalone-Betrieb für nicht allzu laute Proben und Clubgigs bestens geeignet sein dürfte. Dass die Space Art trotz ihrer geringen Ausmaße eine Menge Gutes (und Lautes!) aus ihrem Gehäuse drückt, davon soll dieser Test zeugen. ... (Siehe Test BP2/2014, S.66. Lars Lehmann)

Weiterlesen...

Test: G&L L-1500

Bass Professor 2/2014 Test: G&L L-1500
Pünktlich zu seinem 20jährigen Jubiläum haben wir einen Bass zum Testen bekommen, der sich trotz seines Schattendaseins nach wie vor wacker in der Modellpalette von G&L hält. Obwohl Leo Fender bereits drei Jahre tot war, als der L-1500 1994 das Licht der Welt erblickte, stellt dieser Bass die direkte Fortführung des Stingrays... (Siehe Test BP2/2014, S.58. Karsten Fernau)

Weiterlesen...

BassMuseum Gibson EB-3 und EB-3L Slothead (Baujahr 1969)

Bass Professor 2/2014, BASSMUSEUM Gibson EB-3
Hallo, liebe Bassfreunde! Heute möchte ich euch zwei schöne EB-3 Bässe von Gibson aus dem Jahr 1969 vorstellen. Gibson hat seit den 50er-Jahren E-Bässe im Programm. Begonnen hat alles mit dem EB (später als EB-1 wieder ins Programm genommen), einem Shortscale-Bass mit einer massiven Violinen-Korpusform. Dieses Modell werden wir euch später noch an dieser Stelle vorstellen. Die Bezeichnung EB steht für Electric Bass.

Weiterlesen...

Test: EBS Fuzzmo

Bass Professor 2/2014 Test: EBS Fuzzmo
Fuzz für alle – oder auch: große Vielseitigkeit mit wenig Knöpfen. Im Programm von EBS befi nden sich bis dato zwei Verzerrer, der MultiDrive und der wesentlich giftigere MetalDrive. Mit dem Billy Sheehan Signature-Pedal wären es genau genommen sogar drei! Allerdings wandeln diese Tretminen alle im Feld Overdrive/Distortion – den heftigeren Fuzz-Stil hat man bis jetzt nicht bedient. ... (Siehe Test BP2/2014, S.44. Jörg Hermsen)

Weiterlesen...

Story: Joh Weisgerber

Bass Professor 2/2014, Story: Joh Weisgerber
„Nicht ‚hibbedihibbedi’, sondern solide grooven wie eine Planierraupe!“ Joh Weisgerber Was haben Flo Mega, der im Bundesvision Song Contest 2011 den zweiten Platz belegte, und Ivy Quainoo, die bei der ersten Staffel von „The Voice Of Germany“ gewann, gemeinsam? Beide machen Soul, haben vor kurzem ihr zweites Album auf den Markt gebracht, und beide verlassen sich live und/ oder im Studio auf die Berliner Soul- und Funkband The Ruffcats. Bassist dieser Truppe, die auch unter eigenem Namen Platten veröffentlicht, ist Joh Weisgerber. Für den BASS PROFESSOR unterhielt sich Jogi Sweers mit dem sympathischen Tieftöner ... Weiterlesen im Bass Professor 2/2014 Seite 24.

Weiterlesen...

Test: MUSIC MAN StingRay 3-EQ Roasted Maple Neck

Bass Professor 2/2014 Test: MUSIC MAN StingRay 3-EQ Roasted Maple Neck
Trotz der vielen neuen Basskreationen, die Music Man auf den Markt gebracht hat, werden erfreulicherweise auch die Klassiker weiterhin mit innovativen Features aufgepeppt. Neben zahlreichen technischen Verbesserungen, wie den kompensierten Sätteln und den Lochmuttern für die Halsstäbe, die mittlerweile zum Standard vieler Modelle gehören, gibt es immer wieder Sondermodelle mit recht außergewöhnlichen Merkmalen. Dazu gehört beispielsweise ein Feature namens „roasted neck“, welches im Sommer 2010 Einzug in die Music Man-Optionspalette hielt. ... (Siehe Test BP2/2014, S.28. Karsten Fernau)

Weiterlesen...

Story: Beckmann

Bass Talk

  • Tm Stevens
    TM Stevens an Demenz erkrankt!

    Weiterlesen...  

  • Ida Nielsen beim diesjährigen FEEL THE BASS am 15. Oktober in Mannheim.



     
  • Holger Czukay
    * 24. März 1938, † vor oder am 5. September 2017.
    Am 5. September 2017 wurde Czukay im „Can-Studio“, einem ehemaligen Kino, das er auch als Wohnung nutzte, in Weilerswist bei Köln von einem Nachbarn tot aufgefunden.
    Das Studio war sein Instrument. Er spielte Bass, weil man die Fehler nicht so hört, studierte bei Karlheinz Stockhausen bei dem er den Mut zum Risiko gelernt hat.
    Zusammen mit Irmin Schmidt gründete er 1968 "THE CAN". CAN beeinflußte ganze Generationen von Musikern und gilt als Gründer des Krautrock. ... Ich erinnere mich gerne an ein magisches CAN Konzert im Amphitheater von Arles im Sommer (1975?).   ... Holger trat mit weißen Glacé-Handschuhen auf.

    Cool in the pool


Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!

Strings:

5-saiter Bässe

Test:
SR2000, Signature Series, Blue Steel, Blue Steel Nickel Plated, Helix SS, Helix NPS
Obwohl man bei Dean Markley bereits seit 1972 Saiten produziert, zählte das Unternehmen nie zu
den Riesen in der Branche. Dennoch hat Dean Markley gerade für uns Bassisten ein paar bemerkenswerte
Drähte im Angebot.

-> Zum Test

FAQ

  • 1. Teil: Einstellen des Halswinkels +

    Willkommen zur neuen Rubrik zum Thema „Bass Service“. Die Rubrik soll euch bei Einstellarbeiten aller Art am E-Bass helfen. Nach Read More
  • 2. Teil: Halseinstellung +

    In der ersten Folge dieser Reihe (BP 1/2010) haben wir euch Tipps gegeben, wie man den Hals in die ideale Read More
  • 3. Teil: Einstellen der Brücke +

    Willkommen zur dritten Folge unseres Workshops auf dem Weg zum perfekt eingestellten Bass. In der ersten Folge haben wir dir Read More
  • 4. Teil: Saiten aufziehen +

    Früher oder später erwischt es uns alle einmal – es sei denn, man baut ganz im Geiste von St. James Jamerson Read More
  • 5. Teil: Tonabnehmer-Special +

    Wer die Reihe „Mein Bass und ich“ von Anfang an mitverfolgt hat, weiß nun, wie sein Bass mechanisch funktioniert und Read More
  • 6. Teil: Tonabnehmer-Special +

    Neben einer Veränderung der Humbucker-Verschaltung (für die man natürlich mit einem Lötkolben umgehen können sollte), lässt sich an einem Pickup Read More
  • Mein Bass & Ich: Soundfiles +

    Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version Read More
  • 1