fbook g   ftwi g

Eric Kisser: Spieltechnik

ws eric kisserHallo, liebe Bassistinnen und Bassisten!

Herzlich willkommen zum 21. Teil meiner Workshopreihe mit dem Thema: Spielen mit Basis-Leersaite und verschiedenen Tönen der Nachbarsaite in Kombination mit Hammer-Ons und Pull-Offs.
Hier findet ihr alle Beispiele meines Workshops als MP3s zum Anhören und Runterladen: Die fünf Übungen Abb. 1 bis 5 und die Grooves Abb. 6, 7 und 8.
Auf den Tracks Abb. 6- bis 8-Übung sind die Drum-Spuren der Grooves zu hören.

Die ausführliche Übungsanleitung und Noten findet ihr im BASS PROFESSOR 4/2012, Seite 104.

Alle Übungen und Grooves habe ich mit meinem 64er Fender eingespielt. Zum Sound: Abb. 6 ist mit beiden Pickups offen eingespielt. Abb. 7 ist mit beiden Pickups offen etwas Chorus und Reverb gespielt. Abb. 8 ist mit beiden Pickups offen eingespielt.

Und nun: Viel Spaß beim Üben und Grooven!

Euer Eric Kisser

Kontakt: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.rockimschloss.eu www.eric-kisser.de

Kontakt: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.rockimschloss.eu / www.eric-kisser.de (BP 4/2012, Ausgabe 65, Seite 104)


Audiodateien:
sf_ico_s {rokbox title=|Abb.1| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb1.mp3{/rokbox}
sf_ico_s {rokbox title=|Abb.2| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb2.mp3/{/rokbox}
sf_ico_s {rokbox title=|Abb.3| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb3.mp3{/rokbox}
sf_ico_s {rokbox title=|Abb.4| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb4.mp3{/rokbox}
sf_ico_s {rokbox title=|Abb.5| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb5.mp3{/rokbox}
sf_ico_s {rokbox title=|Grooves: Abb.6| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb6.mp3{/rokbox}
sf_ico_s {rokbox title=|Grooves: Abb.6 Übung| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb6uebung.mp3{/rokbox}
sf_ico_s {rokbox title=|Grooves: Abb.7| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb7.mp3{/rokbox}
sf_ico_s {rokbox title=|Grooves: Abb.7 Übung| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb7uebung.mp3{/rokbox}
sf_ico_s {rokbox title=|Grooves: Abb.8| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb8.mp3{/rokbox}
sf_ico_s {rokbox title=|Grooves: Abb.8 Übung| album=|kisser|}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_eric_kisser/abb8uebung.mp3{/rokbox}

save_f2Download Soundfiles (.zip) 10,8MB


(19.11.2012)
 
Hauptkategorie: BP 5/2012 - Ausgabe 67

Peter Herrmann: Afro-Bass Westafrika

bp3 2011 ws herrmannHallo, liebe BASS PROFESSOR-Leser!

Liebe Kollegen! Die Musik Afrikas gilt bekanntermaßen als Ursprung für die meisten populären Musikrichtungen. Nach Amerika und in die Karibik verschleppte Sklaven begründeten dort neue Musikstile, die auf den afrikanischen Traditionen aufbauten. In Afrika kamen unterdessen in der Kolonialzeit unter der neuen, bürgerlichen Elite moderne musikalische Moden auf. Europäische Folklore, Klassik und später auch Jazz, Rock’n’Roll und afro-kubanische Musik wurden adaptiert. Erst mit der Unabhängigkeit der meisten westafrikanischen Länder in den 1960er-Jahren wurden wieder verstärkt traditionelle Elemente aufgegriffen.
 
 
 
(Bass Professor 5/2012, Seite 88) Peter Herrmann. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.myspace.com/herrpetermann / www.studio-kirchberg.de


Audiodateien:

save_f2 Download Soundfiles (.zip) 2,5 MB


sf_ico_s  Kadan Bsp.1 {audio}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_herrmann_kadan/bp5_12_ws_herrmann_kadan_bsp1.mp3{/audio}
sf_ico_s  Kadan Bsp.2 {audio}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_herrmann_kadan/bp5_12_ws_herrmann_kadan_bsp2.mp3{/audio}
sf_ico_s  Kadan Bsp.3 {audio}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_herrmann_kadan/bp5_12_ws_herrmann_kadan_bsp3.mp3{/audio}
sf_ico_s  Kadan Bsp.4 {audio}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_herrmann_kadan/bp5_12_ws_herrmann_kadan_bsp4.mp3{/audio}
sf_ico_s  Kadan Bsp.5 {audio}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_herrmann_kadan/bp5_12_ws_herrmann_kadan_bsp5.mp3{/audio}
sf_ico_s  Kadan Bsp.6 {audio}images/M_images/bp_magazin/2012_05/bp5_12_ws_herrmann_kadan/bp5_12_ws_herrmann_kadan_loop.mp3{/audio}
.
 
 
 
 
 



 

    
        
 
Hauptkategorie: BP 5/2012 - Ausgabe 67

Bass Talk


  • Popimpulstag des Popularmusikverbands Bayern e.V.: Samstag den 07. März 2020
    Weiterlesen...  
  • Warwick GmbH wird exklusiver Lizenznehmer für Sadowsky Guitars Ltd.
    Warwick GmbH wird exklusiver Lizenznehmer für Sadowsky Guitars Ltd.
    Weiterlesen...  
  • Guitar Summit 2019

    Guitar Summit:
    27. – 29. September 2019
    Weiterlesen...

Saiten-Test

Bass Professor Saitentest

Der große Bass Professor Saiten-Test

Zum Test:
Der Einfluss von Saiten auf den Klang wird meist sehr unterschätzt. In der Regel nimmt man die Saiten, die einigermaßen günstig sind. Angesichts der Preise, die zum Teil für einen Satz Basssaiten aufgerufen werden, sicherlich auch ein naheliegender Weg. 13 Hersteller im Test.

-> zum Test

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!