fbook g   ftwi g
Delphine Maillard
Lady On Bass: Delphine Maillard
Der neue BASS PROFESSOR 3/2020 Nr.103 erscheint am 30.10.2020

Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17: Achim Rafain

Mit vierzehn greift Achim Rafain zum ersten Mal zur Gitarre und mit achtzehn schließlich zum Bass. Ein Jahr später spielt er bereits sein erstes Album ein. Als Autodidakt zieht er 1989 von Offenburg nach Hamburg, wo er zunächst in vielen Jazz- und Fusionbands spielt. Nach seinem Engagement bei Inga Rumpf zupft er den Bass seit 1992 bei Otto Waalkes. Er arbeitet u.a. für Howard Carpendale, Achim Reichel, Orange Blue, No Angels, Popstars und Michael Sadler. Wenn Rafain nicht gerade für Produktionen des NDR tatig ist, sieht und hört man ihn in verschiedenen Musicals und ab und zu bei Lotto King Karl.

Folge 17. 
Es ist schon ein paar Jährchen her, da waren der Drummer Jost Nickel und ich im Studio und spielten zusammen ein paar Titel für eine Jazzfusion-Produktion ein. Nachdem wir einen Titel beendet hatten, gingen wir in Richtung des Kontrollraums und nickten uns zu: „Yeah, super zusammen gepumpt “. Aber der Künstler und Engineer hinter im Mischpult jaulten: „Jungs, was war das denn? Ihr seid ja überhaupt nicht zusammen! Das geht nicht, macht das gleich nochmal!“ Jost und ich guckten uns verdutzt an. „Wie bitte? Das hat doch total gegroovt! Was ist denn mit euch los?“ Nix da, meinten sie, ihr seid total auseinander. Die Diskussion ging noch eine Weile hin und her bis es dann hieß: „Hier, wir beweisen es euch!“ Was war passiert? Die beiden starrten – während wir spielten – die ganze Zeit auf den Bildschirm und guckten sich die vergrößerten Wellenformen von unseren Spuren an. Sie registrierten, das meine Attacks die ganze Zeit etwas hinter denen von Josts Bassdrum war. Ich dachte, ich spinne! Doch dann sagte ich: „Macht gefälligst diesen dämlichen Bildschirm aus und hört zu!“ Gesagt, getan. “Komisch, jetzt groovt es tierisch!“, kam daraufhin als Antwort. So was passiert tatsächlich ab und zu, wenn die Leute nicht zuzuhören. Was auf dem Bildschirm vielleicht falsch aussieht, muss nicht falsch klingen. Sonst wäre ja jeder Laidbackgroove falsch. Also, Ohren gespitzt, zuhören und Augen weg vom Bildschirm.


... weiterlesen im Bass Professor 3/2020, Seite 6

Bass Talk


  • Nach längerer Krankheit ist unser Freund und Bassbauer Christof Kost am 17.04.2021 56-jährig verstorben. Wir trauern um ihn. :-( Weiterlesen...  

  • Popimpulstag des Popularmusikverbands Bayern e.V.: Samstag den 07. März 2020
    Weiterlesen...  
  • Warwick GmbH wird exklusiver Lizenznehmer für Sadowsky Guitars Ltd.
    Warwick GmbH wird exklusiver Lizenznehmer für Sadowsky Guitars Ltd.
    Weiterlesen...

Workshops

Workshop Bass Setups: Rund um den Sattel

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 2: Rund um den Sattel. Mike Bolz (rabenberger guitars & basses)

Insbesondere bei älteren Bässen, die viel gespielt werden, kann es passieren, dass sich die Saiten durch Abrieb oder andere äußere Einflüsse so tief in die Sattelkerben eingraben, dass eine oder sogar mehrere Saiten zu tief im Sattel liegen und deshalb scheppern oder gar aufliegen. In diesen Fällen nützt es nicht, die Saitenhöhe an der Bridge oder per Trussrod einstellen zu wollen, man muss den Sattel bearbeiten. Aber auch bei einem anderen Saitensetup (z.B. Low B statt E-Saite bei tieferen Stimmungen) müssen die Sattelkerben entsprechend angepasst werden. Wie das vor sich geht, werden wir uns heute ansehen.

Weiterlesen...

Bass Museum

bp1_12_bm_sadow_01

Sadowsky Vintage Bass in Coral Salmon Pink. Bass Museum 1/2012

-> Sadowsky Vintage

Saiten-Test

Bass Professor Saitentest

Der große Bass Professor Saiten-Test

Zum Test:
Der Einfluss von Saiten auf den Klang wird meist sehr unterschätzt. In der Regel nimmt man die Saiten, die einigermaßen günstig sind. Angesichts der Preise, die zum Teil für einen Satz Basssaiten aufgerufen werden, sicherlich auch ein naheliegender Weg. 13 Hersteller im Test.

-> zum Test

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!

Brasilien


Nicole Badila: "Herzlich willkommen zu meinem Bass-Workshop: Brasilien. Hier findest Du alle MP3-Soundfiles zu den Übungen."

Teil 1: Samba
Teil 2: Bossa Nova
Teil 3: Samba-Funk & Partido Alto
Teil 4: Choro
Teil 5: Baião & Xote

NEU:
Teil 6: Afoxé, Maracatu & Frevo

Redaktion



NEUER REDAKTEUR – da gibt es gute News! Denn ab sofort wird das Team vom BASS PROFESSOR durch einen neuen und kompetenten Redakteur verstärkt! Der neue Mann heißt Dennis Özmen, kommt aus Düsseldorf und spielt bei der Band Sir Collapse. Dennis bereichert das Team vor allem im Testbereich mit frischen Ideen. Wir begrüßen ihn sehr herzlich! Und ein paar Seiten später stellt er sich höchstpersönlich vor. Viel Spaß mit dieser Ausgabe! Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR

Bass Professor Abo:

Bass Professor

Digitaler Nachbestellservice