fbook g   ftwi g

Bass Professor

  • Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17: Achim Rafain


    Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
    -> Achim Rafain
  • Bass Professor 2/2020 Nr. 102

    Bass Professor 2/2020, Ausgabe 102Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSOR,

    wir leben in bewegten Zeiten. Wer gehofft hatte, dass das tückische Corona-Virus – wie bei mancher Grippewelle – klammwieder heimlich verschwindet, musste sich eines Besseren belehren lassen. Wir haben die Pandemie leider noch nicht überstanden, zumal sich das Virus weltweit auf großer Fahrt befindet und ein Impfstoff bisher nicht gefunden wurde. Gewinner der Situation ist die Natur, die sich für einen Moment vom Turbokapitalismus erholen darf. Trotzdem erobert sich die Welt der Live-Musik Schritt für Schritt wieder den Boden zurück. Den Anfang machen Konzerte in längst vergessen geglaubten Locations wie z.B. Autokinos, wo man mit großer Distanz zwischen Publikum und den Akteuren mal wieder ein paar Töne in die Luft blasen darf. Es bleibt daher weiterhin spannend – hoffen wir das Beste.

    Ein Novum in der Geschichte des BASS PROFESSOR: In dieser Ausgabe feiern drei neue Redakteure ihren Einstand! Bei den Workshops gibt es gleich zwei neue Gesichter: Aus Wolfsburg kommt Mike Bolz, seines Zeichen Boss der Manufaktur Rabenberger Guitars, der überaus feine Bässe (und Gitarren) herzustellen weiß. Für Mike ist diese Ausgabe ein doppelter Einstieg, denn ein paar Seiten später stellen einen seiner erlesenen Rabenberger-Bässe vor. Weiter hinten im Heft lest ihr zudem seinen Mikes ersten Beitrag zum Thema „Bass Set-Up“. Wartet’s ab, da kommen noch viele Beiträge mit nützlichen Tipps rund ums Instrument.
    Mischa Marcks ist in der Dom-Stadt Köln beheimatet und war auch schon auf dem ein oder anderen FEEL THE BASS zugegen. Seine fundierten Postings waren er Anlass, ihm einen Platz im BASS PROFESSOR anzubieten, denn Mischa weiß als aktiver Basslehrer recht gut, wie man festgefahrene musikalische Situationen zu meistern weiß. Aus diesem Grund heißt seine Serie „Bass- und Neurohacks – Play better Bass“.
    Der dritte redaktionelle Neuzugang für diese Ausgabe wohnt in Dresden – es hat lange gedauert, aber das Team wird endlich von einem Redakteur aus dem Osten vervollständigt. Über Arne Rudiger hatten wir erst im BASS PROFESSOR 4/2019 ein ausführliches Feature gebracht. Hinter den Kulissen hat er alle Hürden genommen und alle Tests bestanden, um seinerseits als Equipmenttester loszuziehen.
    Wir begrüßen die drei neuen Jungs im Team!
    So, genug der Vorrede, nun aber in diese Ausgabe abgetaucht... Bleibt gesund!  

    Euer Team vom BASS  PROFESSOR




  • Bass Professor 3/2020 Nr. 103

    Bass Professor 3/2020., Ausgabe 103Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSOR,

    was für ein vertracktes Jahr 2020! Und – ehrlich gesagt – mir gehen langsam die Worte aus, um diesen merkwürdigen Zustand zu beschreiben. Als ob nicht schon genug darüber geschrieben wurde! Jetzt gibt es endlich Impfstoffe gegen das böse Virus. Aber bis alle Risikogruppen und alle Nicht-Risikogruppen geimpft sind, werden noch ein paar Monate vergehen. Bis dahin sind wir leider gezwungen, mit der Situation zu leben – was bleibt uns auch anderes übrig? Das ist allerdings auch die beste Gelegenheit, die eigene musikalische Situation nochmals zu überdenken. Veränderung, das ist mittlerweile Binsenweisung, bedeutet ja auch immer die Chance, etwas neu zu bewerten und eventuell zu verändern. Nutzen wir den Boxenstopp sinnvoll am Instrument.

    Fakt ist leider, dass wir in diesem Jahr das Tempo verlangsamen mussten. Niemals spielt man einen Song in der gleichen Geschwindigkeit, es sei denn, man ist eine Maschine. Weil der BASS PROFESSOR keine Maschine ist, können wir euch in diesem Jahr nur drei Ausgaben bieten. Vergleichbar mit einem Qualitätswein, bei dem es mal mehr oder weniger gute Jahre gibt, ist dieser Jahrgang – vom Ertrag her besehen – ein weniger Guter. Allerdings, keine Angst, uns gehen weder die Ideen noch der Stoff aus, und 2021 geht es munter weiter.

    Überraschung! Auf den letzten Metern des Jahres haben wir statt eines Feuerwerks einen Big Bang für euch bereit: Der langersehnte l geht endlich auf Sendung. Vorhang auf für: BASS PROFESSOR WORLD WIDE. Schaut einfach mal bei YouTube nach, wir werden den Kanal hegen und pflegen.

    Zum Abschluss möchten wir uns ganz herzlich bei EUCH bedanken! Ohne Euch wären wir nix! Daher an dieser Stelle ein kräftiger Applaus für Euch! Wir wünschen Euch frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr – bleibt gesund!

    Euer Team vom BASS  PROFESSOR

    * Der Inhalt der Website wird schnellstmöglich aktualisiert. Das Editorial vorab. LG vom Admin

  • Bass Professor World Wide

    Bass Professor World Wide


    Coming soon!
  • BassMuseum: Aria Pro II SB-1000 fretted & fretless

    Bass Professor 1/2020. BassMuseum: Aria Pro II SB-1000 fretted & fretless

    BassMuseum Von Frank Zimmermann. Nippon Twins: Aria Pro II SB-1000 fretted & fretless ....
  • BassMuseum: Aria Pro II SB-1000 fretted & fretless

    Bass Professor 1/2020. BassMuseum: Aria Pro II SB-1000 fretted & fretless

    BassMuseum Von Frank Zimmermann. Nippon Twins: Aria Pro II SB-1000 fretted & fretless ....

  • BassMuseum: Gibson EB-2D



    BassMuseum Von Frank Zimmermann: Gibson EB-2D. Fotos: Gregor Lukasik....
  • BassMuseum: Gibson EB-2D



    BassMuseum Von Frank Zimmermann: Gibson EB-2D. Fotos: Gregor Lukasik....
  • BassMuseum: Ken Smith B.T. Standard

    Bass Professor 1/2020. BassMuseum: Aria Pro II SB-1000 fretted & fretless

    BassMuseum Von Frank Zimmermann. Ken Smith B.T. Standard....
  • BassMuseum: Ken Smith B.T. Standard

    Bass Professor 1/2020. BassMuseum: Aria Pro II SB-1000 fretted & fretless

    BassMuseum Von Frank Zimmermann. Ken Smith B.T. Standard....
  • BassSpecial: British Basses

    Bass Professor 1/2020, Ausgabe 101 - BassSpecial "British Basses"

    „You say good-bye – I say Hello!“ Heißt es in einem bekannten Beatles-Song. In letzter Zeit war vielfach vom Brexit die Rede. Mittlerweile sind die Briten mit Pauken und Trompeten aus der EU ausgetreten. Die Gelegenheit nutzten wir, um einen kleinen historischen Blick über den Kanal zu werfen, denn die englische Bassbau-Szene hat die deutschsprachige maßgeblich geprägt.
  • Kurz nachgefragt: 
Hervé Jeanne mit neuem Album „Lagamas“

.

    Bass Professor 1/2020, Ausgabe 101. Story Hervé Jeanne

    Kurz nachgefragt . … 
Hervé Jeanne mit neuem Album „Lagamas“

. Der gebürtige Luxemburger Hervé Jeanne gehört seit der Gründung 1996 zum festen Stamm des BASS PROFESSOR-Teams. Seinen ersten Unterricht bekam Hervé am luxemburgischen Konservatorium bei Rom Heck. Nach dem Abitur zog es ihn nach Hannover, und er studierte an der dortigen Musikhochschule Kontrabass bei Detlev Beier....
  • Let’s Talk About Bass: Charly Mueller – Miller Instruments

    Let’s Talk About Bass: Charly Mueller – Miller Instruments

    Let’s Talk About Bass. Bassbauer im Gespräch, Folge 21: Charly Mueller, Miller Instruments
. Am Ortsrand der kleinen Gemeinde Roßbach im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn wohnt seit vielen Jahren einer der innovativsten Bassbauer hierzulande. 1995 baute Charly Mueller mit seinem ersten Kohlefaser Prototyp den leichtesten E-Bass der Welt....
  • Marc Schroth
: Nature-Shock Instruments

    Bass professor 1/2020. Bassbauer im Gespräch: Marc Schroth  "Nature-Shock Instruments"

    Bassbauer im Gespräch: Let’s Talk About Bass # 19. Marc Schroth Nature-Shock Instruments. 2009 knallten bei Nature-Shock die Sektkorken, denn im letzten Jahr konnte die Company ihr zehnjähriges Jubiläum feiern....
  • Story: Bernd Dieterich: Max Raabe & Palast Orchester

    Bernd Dieterich

    Bernd Dieterich: Max Raabe & Palast Orchester

. Das Palast Orchester hat sich in den letzten drei Jahrzehnten weltweit einen exzellenten Ruf als einmaliger Klangkörper für Musik der zwanziger und dreißiger Jahre erspielt. Das Repertoire des Orchesters umfasst Schlagerkompositionen wie „Veronika, der Lenz ist da“ oder „Die Männer sind schon die Liebe wert“, die weitgehend in Originalbesetzung gespielt werden...
  • Story: Bernhard Lackner CubaBoarisch 2.0 

    Bass Professor 2/2020, Ausgabe 102. Story: Bernhard Lackner 

    Bernhard Lackner CubaBoarisch 2.0 .Was haben Cuba und Bayern gemeinsam? Die einfache Antwort lautet: die CubaBoarisch 2.0. Mit ihrer Mischung aus virtuosen kubanischen und bayerischen Rhythmen bereist das Sextrett um Frontmann Leo Meixner die Konzertsäle und begeistert bundesweit das Publikum.
  • Story: Chris Rodriguez

    Bass Professor 1/2020, Ausgabe 101, Story: Chris Rodriguez

    Chris Rodriguez Revolverheld. „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ lautet eine  bekannte Redewendung, die bei Chris Rodriguez voll und ganz zutrifft, denn sein Vater ist der frühere Till Brönner Percussionist Rolo Rodriguez. Mit seinem Daddy spielte Chris zum Start seiner Karriere in Berlin öfters mit Coverbands in Irish Pubs....
  • Story: Claus Fischer

    Bass Professor 2/2020, Ausgabe 102. Story: Claus Fischer

    Eine deutsche Basslegende. 

Die professionelle Karriere von Claus Fischer begann in den achtziger Jahren in dem Quintett des deutschen Jazz Gitarristen Norbert Scholly sowie in dem Fusion-Trio Fugu....
  • Story: Markus Bodenseh

    Bass Professor 1/2020, Ausgabe 101. Story: Markus Bodenseh

    Markus Bodenseh
.Jazzig, rockig und ökologisch

Dank einer fundierten Ausbildung an der Musikhochschule Stuttgart konnte sich Markus Bodenseh zu einem der gefragtesten Kontrabassisten Süddeutschlands aufschwingen....
  • Story: NAMM Report 2020

    Bass Professor 1/2020, Ausgabe 101- Story: NAMM Report 2020

    NAMM Report 2020. Es fühlt sich immer ein bisschen wie Urlaub an, wenn man in Mitteleuropa bei frostigen Temperaturen in den Flieger steigt und am International Airport in Los Angeles von der Sonne begrüßt wird....

Workshops

Workshop Bass Setups: Rund um den Sattel

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 2: Rund um den Sattel. Mike Bolz (rabenberger guitars & basses)

Insbesondere bei älteren Bässen, die viel gespielt werden, kann es passieren, dass sich die Saiten durch Abrieb oder andere äußere Einflüsse so tief in die Sattelkerben eingraben, dass eine oder sogar mehrere Saiten zu tief im Sattel liegen und deshalb scheppern oder gar aufliegen. In diesen Fällen nützt es nicht, die Saitenhöhe an der Bridge oder per Trussrod einstellen zu wollen, man muss den Sattel bearbeiten. Aber auch bei einem anderen Saitensetup (z.B. Low B statt E-Saite bei tieferen Stimmungen) müssen die Sattelkerben entsprechend angepasst werden. Wie das vor sich geht, werden wir uns heute ansehen.

Weiterlesen...

WORLD WIDE

Bass Professor World Wide


Coming soon!

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain