fbook g   ftwi g
Bass Professor 3/2014, Test: BASSLINE Buster CW 5 Thinline
Obwohl der Buster mit seinen nunmehr 21 Jahren zum dienstältesten Bassline-Modell gehört, gelingt es Rüdiger Ziesemann und seinem Team immer wieder, dem Konzept des leicht zu bespielenden Instrumentes neue Impulse zu verleihen. Der aktuelle Schritt besteht darin, die Thinline- Bauweise und den Piezo bestückten Holzsteg der Fretless-Bässe auch für den bundierten Buster anzubieten.
 ...  (Siehe Test BP3/2014, S.56. Karsten Fernau)

Weiterlesen...

Bass Professor 3/2014, Test: DÄSCH Soti Signature Model
Im unterfränkischen Aschaffenburg liegt die Werkstatt, in der Markus Däsch seine eigenwilligen Basskreationen umsetzt. Neben den regulären Modellen, die auf den schnittigen Namen „Camaro“ hören, entstehen hier immer wieder auch spezielle Kundenanfragen. Das Ergebnis einer dieser Anfragen von Sotirios „Soti“ Kelekidis, der bei den Death-Metallern Morgoth und den Proggern von Sinew für die tiefen Töne zuständig ist, möchten wir hier detailliert vorstellen. ... (Siehe Test BP3/2014, S.62. Christoph Herder)

Weiterlesen...

Bass Professor 3/2014, Test: FENDER American Deluxe Dimension Bass V HH
Nachdem wir den brandneuen Fender American Deluxe Dimension Bass V in natural bereits in Ausgabe 5/2013 getestet haben, möchten wir euch heute auch das Dimension V HH-Modell nicht vorenthalten. Es besitzt zwei Humbucker und bietet deshalb ganz neue Klangvarianten, die wir im Folgenden genau untersuchen wollen. ...  (Siehe Test BP3/2014, S.50.)

Weiterlesen...

Test: EYB Bassiq IV Vintemporary DDP-Bridge
Fretlessbass mit Bünden gefällig? Geht doch gar nicht? Doch, das geht! Günter Eyb aus dem schönen schwäbischen Leonberg bietet bei seinen Gitarren schon seit Jahren Brücken an, bei denen sich der Sitar-Effekt zunutze gemacht wird. Was lag da näher, als dasselbe Experiment auch einmal auf einem seiner bewährten Bassmodelle zu wagen?. ...  (Siehe Test BP3/2014, S.32. Lars Lehmann)

Weiterlesen...

Bass Professor 3/2014, Test: SANDBERG Bullet Reggie Worthy
Kaum ein anderer Bassist ist so eng mit der Braunschweiger Company verbunden wie der sympathische in Deutschland lebende US-Amerikaner Reggie Worthy (siehe BASS PROFESSOR 1/2007). Seit Anbeginn der Sandberg-Erfolgsgeschichte spielt er deren Instrumente und ist mit Firmenchef Holger Stonjek häufi g auf Clinic-Touren unterwegs. Außerdem ist er Ideengeber für viele technische Neuerungen. So wurde schon einmal ein Signature-Prototyp für ihn gebaut, der einen Röhren-Preamp mit an Bord hatte. Da es dieser Bass nie zur Serienreife schaffte, wurde es höchste Zeit, dem früheren Bassisten von Ike & Tina Turner oder Udo Lindenberg ein Instrument mit seinem Namen zu bauen. ...  (Siehe Test BP3/2014, S.37. Karsten Fernau)

Weiterlesen...

Bass Professor 2/2014 Test: Tino Tedesco 5/21
Schon als ich das Case öffne, weiten sich meine Pupillen. Einen Edelbass mit derart atemberaubender Optik sieht man nicht alle Tage. Dabei sind mir bestimmt schon über 1000 Bässe in die Hände gefallen. Da ist es schwer, den Tester aus der Reserve zu locken. Doch das gelingt diesem Tino Tedesco 5/21 spielend. Vor allem die aberwitzig schöne Lackierung weiß sofort zu gefallen. Doch der Bass ist alles andere als ein Blender, denn obwohl er optisch voll zu überzeugen weiß, legt er tonal locker einen drauf. Ein Test, der richtig viel Spaß gemacht hat – Bühne frei für die tollen Tino Tedesco aus der Schweiz!... (Siehe Test BP3/2014, S.22. Roland Kaschube)

Weiterlesen...

Bass Talk


  • 50 Jahre KRAAN 
    Im Mai 1971 begann die Reise der Band. Bedeutende Entscheidungen mußten getroffen werden um eine anscheinend nicht endende musikalische Fahrt zu beginnen. Studium oder Job, oder die Musik. EIne hohe Portion Selbstbewußtsein gehörte dazu um sagen zu können: „Wir sind richtig gut“. ... Weiterlesen...  

  • Nach längerer Krankheit ist unser Freund und Bassbauer Christof Kost am 17.04.2021 56-jährig verstorben. Wir trauern um ihn. :-( Weiterlesen...  

  • Popimpulstag des Popularmusikverbands Bayern e.V.: Samstag den 07. März 2020
    Weiterlesen...

Workshops

Workshop Bass Setups: Rund um den Sattel

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 2: Rund um den Sattel. Mike Bolz (rabenberger guitars & basses)

Insbesondere bei älteren Bässen, die viel gespielt werden, kann es passieren, dass sich die Saiten durch Abrieb oder andere äußere Einflüsse so tief in die Sattelkerben eingraben, dass eine oder sogar mehrere Saiten zu tief im Sattel liegen und deshalb scheppern oder gar aufliegen. In diesen Fällen nützt es nicht, die Saitenhöhe an der Bridge oder per Trussrod einstellen zu wollen, man muss den Sattel bearbeiten. Aber auch bei einem anderen Saitensetup (z.B. Low B statt E-Saite bei tieferen Stimmungen) müssen die Sattelkerben entsprechend angepasst werden. Wie das vor sich geht, werden wir uns heute ansehen.

Weiterlesen...

Saiten-Test

Bass Professor Saitentest

Der große Bass Professor Saiten-Test

Zum Test:
Der Einfluss von Saiten auf den Klang wird meist sehr unterschätzt. In der Regel nimmt man die Saiten, die einigermaßen günstig sind. Angesichts der Preise, die zum Teil für einen Satz Basssaiten aufgerufen werden, sicherlich auch ein naheliegender Weg. 13 Hersteller im Test.

-> zum Test

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!