fbook g   ftwi g

Let’s Talk about Bass: Magnus Krempel

Mangus Krempel

Magnus Krempel
[Magnus Guitars · Löwenherz · Kristall]

Das Sprichwort: „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ kann man im Hause Krempel wörtlich nehmen. Sowohl Vater Rainer als auch Sohn Magnus sind beide ausgebildete Gitarrenbaumeister. Sohn Magnus hat seine Gitarrenbauerlehre naheliegend auch bei seinem Vater gemacht. Seit mittlerweile 30 Jahren gehört Magnus Krempel ohne Zweifel im Bassbau zur internationalen Topliga. Über ihn hört man Statements wie „Magnus Krempel gehört zu den besten Bass- und Gitarrenbauern. Punkt.“ Oder: „Seine Instrumente sind handwerklich bestens gebaut und bei vielen Profis seit Jahren im Einsatz.“

Weltklassebassisten wie Stanley Clarke oder Hellmut Hattler sind mit seinen Instrumenten unterwegs. Seit mehreren Jahrzehnten lebt und arbeitet der bescheidene Mann im hessischen Weinbach im Landkreis Limburg-Weilburg. Da sein Leben aus einer Art Dauerbeschäftigung besteht, war es gar nicht so leicht, den 57jährigen ans Mikrofon zu bekommen.

Bass Professor 1/2016, Bassbauer im Gespräch: Magnus Krempel (Magnus Guitars, Löwenherz, Kristall)

Hallo Magnus, was ist das Geheimnis, um Holz zum Schwingen zu bringen?

Das ist eine gute Frage. Am besten spielt ein Musiker ein Musikinstrument aus Holz! Der Musiker zupft oder schlägt die Saite an. Das ist ein kurzer Impuls. Dann verbraucht sich die mit dem Anschlag zugeführte Energie in der Wechselwirkung von Saite und Instrument. Bei akustischen Gitarren und Bässen wirkt das Instrument als Verstärker, bei elektrisch verstärkten Instrumenten vielleicht mehr wie ein mechanischer Filter.

Bei welcher Schreinerei hast du deine Lehre gemacht?

Das war zunächst eine Schreinerei in Ulm. Dann wurde ich Vater, musste umziehen und habe die Lehre im Taunus abgeschlossen. Dein Vater Rainer Krempel hatte sich 1967 in Wiesbaden als Konzertgitarrenbauer selbstständig gemacht. Später hat er seine Werkstatt in die Lessingstraße nach Bremthal verlegt. Er belieferte mit seinen Konzertgitarren Gitarristen in ganz Deutschland. Du hast dann Mitte der achtziger Jahre deine Ausbildung zum Gitarrenbauer bei deinem Vater gemacht.

Kannst du dich noch an deinen ersten von dir gebauten Bass erinnern?

Ja, das war ein Bass mit durchgehendem Hals und einem Kirschholz-Body. Und ich bekam von meinem Kunden nach ein paar Wochen ein kleines Modell des Instruments, aus Holzresten aus der Werkstatt gebaut, das heute noch in meiner Werkstatt hängt!

War nach der Ausbildung gleich die Selbstständigkeit angesagt?

.......... (weiterlesen im Bass Professor 3/2017, Ausgabe Nr. 90, Seite 20) .......................


Magnus Krempel im Bass Professor:

Magnus Classic

-> Test: Magnus Classic IV  (Siehe Test BP3/2011, S.58. Lars Lehmann)

Magnus Classic v24
-> Test: Magnus Classic V24
   (Siehe Test BP3/2011, S.58. Lars Lehmann)



Steckbrief


Bass Professor 1/2016, Bassbauer im Gespräch: Magnus Krempel (Magnus Guitars, Löwenherz, Kristall)
■ Name: Magnus Krempel
■ Geboren: 1960
■ Kinder: 3
■ Wohnort: Weinbach
■ Beruf: Gitarrenbaumeister
■ Hobbys: Lesen, Gartenarbeit, Familie

Adresse:
Magnus Guitars
Magnus Krempel
Weilburger Str. 8
35796 Weinbach

Telefon: 0 64 71/4 13 92

http://magnusguitars.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eigene Modelle: Sharkey, Classic
Endorser: Lars Lehmann, Armin Metz, Markus Setzer, Hellmut Hattler, Peter Herrmann, Manuel Lohnes, Justin Hombach, Magnum C.Price, Manfred Dünzl, Dirk Be

Bass Talk


  • 50 Jahre KRAAN 
    Im Mai 1971 begann die Reise der Band. Bedeutende Entscheidungen mußten getroffen werden um eine anscheinend nicht endende musikalische Fahrt zu beginnen. Studium oder Job, oder die Musik. EIne hohe Portion Selbstbewußtsein gehörte dazu um sagen zu können: „Wir sind richtig gut“. ... Weiterlesen...  

  • Nach längerer Krankheit ist unser Freund und Bassbauer Christof Kost am 17.04.2021 56-jährig verstorben. Wir trauern um ihn. :-( Weiterlesen...  

  • Popimpulstag des Popularmusikverbands Bayern e.V.: Samstag den 07. März 2020
    Weiterlesen...

Workshops

Workshop Bass Setups: Rund um den Sattel

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 2: Rund um den Sattel. Mike Bolz (rabenberger guitars & basses)

Insbesondere bei älteren Bässen, die viel gespielt werden, kann es passieren, dass sich die Saiten durch Abrieb oder andere äußere Einflüsse so tief in die Sattelkerben eingraben, dass eine oder sogar mehrere Saiten zu tief im Sattel liegen und deshalb scheppern oder gar aufliegen. In diesen Fällen nützt es nicht, die Saitenhöhe an der Bridge oder per Trussrod einstellen zu wollen, man muss den Sattel bearbeiten. Aber auch bei einem anderen Saitensetup (z.B. Low B statt E-Saite bei tieferen Stimmungen) müssen die Sattelkerben entsprechend angepasst werden. Wie das vor sich geht, werden wir uns heute ansehen.

Weiterlesen...

Bass Museum

bp1_12_bm_sadow_01

Sadowsky Vintage Bass in Coral Salmon Pink. Bass Museum 1/2012

-> Sadowsky Vintage

Saiten-Test

Bass Professor Saitentest

Der große Bass Professor Saiten-Test

Zum Test:
Der Einfluss von Saiten auf den Klang wird meist sehr unterschätzt. In der Regel nimmt man die Saiten, die einigermaßen günstig sind. Angesichts der Preise, die zum Teil für einen Satz Basssaiten aufgerufen werden, sicherlich auch ein naheliegender Weg. 13 Hersteller im Test.

-> zum Test

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!